Der neue Toyota Avensis - Alle Infos

Toyota spendiert dem Avensis ein Facelift, erweitert die Ausstattung und optimiert die Motoren.

Der Toyota Avensis kämpft in der Mittelklasse tapfer um die Gunst der Kunden. Für das neue Modelljahr haben die Japaner dem Avensis jetzt ein Facelift spendiert, welches man vor allem an der neu gestalteten Frontpartie erkennen kann.

Die Front wirkt mit dem spitz zulaufenden Kühlergrill, den schmalen Scheinwerfern und den bulligen Stoßstangen jetzt wesentlich dynamischer. Leicht verändert wurde auch das Heck, das ab der neuen Modellgeneration mit LED-Rückleuchten ausgestattet ist.

Im Innenraum wurde der Avensis vor allem in Bezug auf die Qualität verbessert und weist ein geringeres Geräusch- und Vibrationsaufkommen vor. Optisch erkennt man den neuen Avensis-Innenraum an neu gestalteten mittleren Luftauslässen und verchromten Einfassungen an den seitlichen Luftauslässen. Mit dem Toyota Touch und Touch&Go präsentiert Toyota zudem auch im Avensis sein neuestes Multimedia-Audio- und Navigationssystem.

Bei den Motoren können die Kunden zwischen drei Benzin- und drei Diesel-Aggregaten wählen. Die Basismotorisierung, der 1,6 Liter Valvematic Benziner, verfügt über eine Leistung von 132 PS (97 kW) und soll sich mit durchschnittlich 6,5 Liter Benzin pro 100 Kilometer begnügen. Den Sprint von 0 auf 100 km/h erledigt der schwächste Benzinmotor im Avensis in 10,4 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit liegt beim Kombi bei 195 km/h, bei der Limousine bei 200 km/h.

Für den 1,8 Liter Benzinmotor mit einer Leistung von 147 PS (108 kW) gibt es neben dem manuellen 6-Gang-Getriebe auch ein CVT-Automatikgetriebe. Der Verbrauch liegt je nach Karosserie- und Getriebevariante zwischen 6,6 und 6,7 Liter auf 100 Kilometer, die Beschleunigung zwischen 9,4 und 10,4 Sekunden. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei allen Versionen bei 200 km/h.

Nur geringfügig spritziger präsentiert sich der 2,0 Liter Benziner mit seinen 152 PS (112 kW), bei dem die Kunden wieder zwischen dem manuellen und CVT-Getriebe wählen können. Der Sprint von 0 auf 100 km/h wird je nach Karosserie- und Getriebeversion zwischen 9,0 und 10,0 Sekunden erledigt. Beim Kombi liegt die Spitzengeschwindigkeit bei 200 km/h, die Limousine schafft 205 km/h.

Bei den Dieselmodellen können die Kunden zwischen dem 2,0 D-4D mit 124 PS (91 kW) sowie dem 2,2 D-4D mit 150 PS (110 kW) oder 177 PS (130 kW) wählen. Den 150 PS Diesel gibt es auch wahlweise mit einer 6-Gang-Automatik, die anderen Modelle werden ausschließlich mit einem manuellen 6-Gang-Getriebe ausgeliefert.

Mit einem Durchschnittsverbrauch von 4,5 Liter ist der 2,0 Liter-Diesel mit seinen 124 PS die sparsamste Avensis-Version, der CO2-Ausstoß liegt dabei bei nur 119 g/km. Trotzdem zeigt sich der kleine Diesel äußerst spritzig und sprintet in 9,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Bei den stärkeren Diesel-Versionen liegt der Verbrauch zwischen 5,4 (150 PS Diesel mit manueller Schaltung) und 6,3 (150 PS Diesel mit Automatik) Liter pro 100 Kilometer. Der Sprint wird vom 2,2 Liter-Diesel je nach Karosserie- und Getriebevariante zwischen 8,5 und 9,8 Sekunden erledigt, die Höchstgeschwindigkeit schwankt zwischen 205 und 220 km/h.

Auch die Auswahl an Ausstattungsvarianten kann sich beim neuen Avensis sehen lassen. Den Start macht die "Business"-Linie, bei der neben VSC (ESP von Toytoa), ABS und 7 Airbags schon eine Klimaanlage, ein CD-MP3-Audiosystem mit 6 Lautsprechern, elektrisch verstellbare Außenspiegel und eine Zentralverriegelung mit Fernbedienung an Bord sind.

Ab "Comfort'" kann man sich zusätzlich an dem Toyota Touch-System, einer Rückfahrkamera, einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung, Tempomat, Klimaautomatik, Nebelscheinwerfern, Regensensor und Lederlenkrad und -schaltknauf erfreuen.

Wer sich für die "Premium'"-Ausstattungslinie entscheidet, wird noch mit Leder-Alcantara-Sitzen, Sitzheizung, Windschutzscheibenheizung und 17"-Leichtmetallfelgen verwöhnt.

Das Topmodell "Executive" kann dann noch mit 18"-Reifen, Parksensoren, Panoramadach, Bi-Xenonscheinwerfern, Kurvenlicht und dem Toyota Touch & Go Plus System aufwarten. Wer sich für den 2,2 D-4D 150 Automatik entscheidet, bekommt zusätzlich in der "Executive"-Ausstattung noch einen adaptiven Tempomaten, den Spurhalteassistenten, den Spurwechselwarner und das Pre Crash-System dazu.

Preislich startet das günstigste Avensis-Modell, der 1,6 Valvematic Business, als Limousine bei 24.798 Euro und als Kombi bei 25.953 Euro. Die teuerste Avensis-Version, der 2,2 D-4D 150 Automatik kommt als Limousine auf 41.869 Euro und als Kombi auf 44.011,80 Euro.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt