Toyota Aygo Crazy auf der London Motorshow 2008

Heckmotor mit 200 PS und 240 Nm Drehmoment

Der Toyota Aygo Crazy ist die absolute Antithese zu den Konzeptautos die normalerweise bei Automessen präsentiert werden, aber nie auf die Straße kommen. Dieses einzigartige Auto wurde für den maximalen Fahrspaß geschaffen.

Sein Debüt gibt der Toyota Aygo Crazy auf der internationalen Motor Show in London . Im Vorfeld wurde er von den Mitarbeitern auch schon als " Shopping Supercar " bezeichnet. Eine neue Fahrzeugkategorie wurde mit einem Augenzwinkern geschaffen. Der Aygo Crazy fährt sich wie ein Kart mit Dach und Türen . Auf alle elektronischen Hilfen wurde verzichtet um den Drift ans Limit zu bringen.

Von außen erkennt man den Aygo Crazy an seinen 17" Aluminium-Felgen und an den dazu passenden Goodyear 225/45 Reifen. Die Verbindung zu Toyota Motorsport besteht auch im Design: Der Heckflügel kommt direkt vom Toyota Team in der American Champ Car Serie.

Angetrieben wird der Aygo Crazy von einem Toyota 1,8 Liter VVT-I Motor wie er auch in der letzten Serie der Sportwagen-Legenden Celica und MR 2 zum Einsatz kam. Ein Turbokit bringt den Heckmotor mit Heckantrieb auf 200 PS und 249 NM Drehmoment . Auch die Aufhängung kommt vom Toyota MR 2. Ein eigenes Kühlsystem mit Frontradiator musste entwickelt werden um diese Leistung auch dauerhaft verfügbar zu machen.

Bei einem Gewicht von nur 1.050 kg hat der Aygo Crazy eine Höchstgeschwindigkeit von 204 km/h . Das Auto wurde aber nicht auf Höchstgeschwindigkeit sondern auf direkte Steuerung und Wendigkeit ausgelegt.

Das Cockpit wurde mit einzelangefertigten Sportsitzen mit Vierpunktgurten bestückt und mit einem kompletten Überrollkäfig verstärkt.

Kommentare

Weitere Toyota Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt