Premiere: Toyota FT-AC Concept

Toyota hat auf der Auto Show in Los Angeles den FT-AC präsentiert, der einen Ausblick auf ein Adventure-Modell der Marke geben soll.

Nachdem Toyota die Produktion des FJ Cruiser eingestellt hat, ist eine Lücke für ein Adventure-Modell entstanden. Wie ein Nachfolger des originell gestalteten FJ Cruiser aussehen könnte, hat Toyota jetzt mit dem FT-AC gezeigt. Die Abkürzung steht für Future Toyota Adventure Concept. Optisch ist der FT-AC dabei nicht mehr so einzigartig gestaltet wie der FJ Cruiser. Man erkennt beim Design eine leichte Weiterentwicklung der aktuellen Designlinie und bekommt auch einen Vorgeschmack, wie der nächste RAV4 aussehen könnte.

Während der RAV4 aber auch in Zukunft die konservative Klientel von Toyota ansprechen soll, möchte man mit dem FT-AC vor allem freizeitorientierte Kunden erreichen, die auf ein möglichst funktionelles Fahrzeug für ihre Aktivitäten Wert legen. Der bullige Auftritt inklusive Unterfahrschutz, Zusatzscheinwerfer in LED und spezielle Offroad-Reifen prägt das Konzeptauto. Dabei ist nichts so futuristisch gestaltet, als dass es nicht in kurzer Zeit in Serie gehen könnte.

Kommentare