Toyota mit drei Weltpremieren in Genf

Am Genfer Automobilsalon wird Toyota mit drei Weltpremieren und einem Europa-Debüt vertreten sein.

Toyota möchte auch 2013 wieder Weltmarktführer werden und setzt seine Modelloffensive auch in diesem Jahr weiter fort. Am Genfer Salon werden gleich drei Fahrzeuge von Toyota ihre Weltpremiere feiern.

Als Eye-Catcher wird dabei der FT-86 Open Concept die Besucher magisch anziehen. Die offene Version des GT-86 ist zwar noch als Prototyp am Start, wird aber vermutlich schon Ende 2013 auch zu den Händlern rollen.

Ein weiteres Highlight wird der Toyota i-Road sein, der zwei Passagiere im städtischen Ballungsraum schnell und effizient transportieren soll. Der i-Road soll dabei auch emissionsfrei bewegt werden können und somit eine Konkurrenz für den Renault Twizy darstellen.

Ebenfalls seine Weltpremiere feiert die endgültige Version des Auris Touring Sports. Die Kombi-Version des Auris wird ab Sommer 2013 an den Start gehen, in Genf wird Toyota alle Details bezüglich Raumangebot, Leistung und Ausstattung verraten.

Seine Weltpremiere hinter sich hat der Toyota RAV4, in Genf wird er dann sein Europadebüt geben, und es werden auch alle Spezifikationen für Europa bekannt gegeben werden.

Kommentare