Toyota hat weltweit 1 Million Hybrid-Modelle verkauft

Toyota Prius peilt erneut Verkaufsrekord an

Toyota teilt in einer Aussendung mit, dass die gesamten Hybridfahrzeug-Verkäufe weltweit (Toyota und Lexus) die Millionengrenze überschritten haben. Per 31. Mai 2007 betrug der Hybrid-Absatz des Konzerns ungefähr 1.047.000 Fahrzeuge. Der Löwenanteil fällt dabei auf den Hybridpionier Toyota Prius. In Österreich zeichnet sich zum vierten Mal in Folge ein Prius Verkaufsrekord ab.

Mit dem Toyota Prius feierte vor zehn Jahren auf der Tokio Motorshow das erste Auto mit Vollhybridantrieb seine Weltpremiere. Der 1997 in Japan und drei Jahre später in den USA und Europa lancierte Toyota Prius hat gezeigt, dass es ernst zu nehmende Alternativen zu reinen mit Benzin- und Dieselmotor angetriebenen Fahrzeugen gibt. Die Kombination eines modernen Toyota VVT-i-Benzinmotors mit einem kräftigen Elektromotor bewährte sich im Alltag, der Prius wurde zu einem Verkaufsschlager. Die Lancierung der zweiten, mit dem neu entwickelten Hybrid Synergy Drive HSD ausgestatteten Generation sorgte 2003 in Europa für einen weiteren Absatzschub.

Im Toyota Prius werden ein Benzinmotor mit 78 PS und ein Elektromotor mit 68 PS abhängig von der jeweiligen Fahrsituation einzeln oder gemeinsam eingesetzt. So arbeiten etwa beim Beschleunigen beide Motoren zusammen, beim Bremsen dagegen wird der Verbrennungsmotor abgeschaltet und der Elektroantrieb als Generator genutzt - die zurück gewonnene Energie kann in den Batterien gespeichert werden. Die Systemleistung beträgt 117 PS bei einem Verbrauch von lediglich 4,3 l/100 km .

Die zukunftsweisende Technologie brachte dem Toyota Prius weltweit zahlreiche Auszeichnungen ein, unter anderem als "Auto des Jahres" 2004 in Nordamerika und 2005 in Europa. Beim internationalen Motoren-Wettbewerb "Engine of the Year" holte der HSD-Antrieb dieses Jahr zum vierten Mal in Folge den Sieg. Der deutsche Automobilclub ADAC hat 2007 93 Fahrzeugtypen auf die Umweltperformance geprüft. Wie in den Jahren davor führt der Toyota Prius auch heuer dieses Ranking an.  
 
Zum Modelljahrgang 2006 wurde der Toyota Prius nochmals überarbeitet. Neben leichten Veränderungen der Optik und der Innenausstattung macht sich dies dank des steiferen Chassis vor allem am verbesserten Handling bemerkbar. Hinzu kommen erhöhter Komfort durch neu abgestimmte Stossdämpfer, eine verbesserte, präzisere Lenkung sowie ein weiter verringerter Luftwiderstand.

Nun ist der Toyota Prius optional auch mit dem Intelligenten Parkassistenten IPA erhältlich. Der Fahrer wählt dabei den gewünschten Parkplatz auf dem Bildschirm im Armaturenbrett aus. Danach setzt die IPA-Funktion das Fahrzeug in Bewegung und wählt den jeweils richtigen Lenkwinkel für jede Phase des Einparkens. Der Fahrer dosiert mit Hilfe des Bremspedals die Geschwindigkeit und entscheidet, wann das Fahrzeug stoppt.

Bei der Toyota-Tochter Lexus zählen heute bereits drei Modelle zur Hybrid-Palette: die Geländelimousine Lexus RX 400h, die Premium-Stufenhecklimousine Lexus GS 450h sowie das Flaggschiff Lexus LS 600h, das diesen Sommer am heimischen Markt eingeführt wird.

Kommentare

Weitere Toyota Meldungen

Markenwelt