Toyota intensiviert Partnerschaft mit KDDI

Die Toyota Motor Corporation hat mit dem japanischen Telekommunikationsunternehmen KDDI Corporation die Bildung einer Geschäfts- und Kapitalallianz vereinbart.

Ziel ist eine weitere Vertiefung der Beziehung zwischen den beiden Unternehmen, die bereits seit der Gründung von KDDI im Jahr 2000 zusammenarbeiten.

Durch die Vernetzung von Fahrzeugen und Kommunikationstechnologien tragen die beiden Partner bereits zu mehr Sicherheit und Komfort bei; so wurde seit 2016 eine Kommunikationsplattform aufgebaut, die einen stabilen Informationsaustausch zwischen Fahrzeugen und Cloud-Services ermöglicht.

In neuen Initiativen gehen die beiden Unternehmen sogar über die Grenzen ihrer jeweiligen Kerngeschäfte hinaus, um Technologien und Dienste für die Gesellschaft der Zukunft zu entwickeln, in der Städte, Häuser, Menschen und Autos alle miteinander vernetzt sind.

Dazu zählen beispielsweise die Entwicklung von Telekommunikationsplattformen, die eine solche Vernetzung mit Hilfe neuester Übertragungsstandards erlauben, ein Betriebs- und Management-System für die nächste Generation vernetzter Fahrzeuge sowie die Entwicklung neuer Services, die Komfort und Sicherheit der Kunden steigern.

Zur mittel- und langfristigen Festigung dieser strategischen Zusammenarbeit haben sich die Partner auf eine Stärkung ihres Kapitalbündnisses geeinigt. Aktuell hält die Toyota Motor Corporation bereits 12,95 Prozent der Anteile an KDDI. Dieser Anteil soll mit Wirkung zum 29. Januar 2021 auf 13,74 Prozent steigen.

Weitere Infos zu Toyota unter www.toyota.at