IAA: Weitere Infos zum neuen Toyota Prius

Die vierte Generation des Prius hat auf der IAA ihre Premiere gefeiert, und Toyota hat einige weitere Details verraten.

Toyota hat mit dem Prius die Verbreitung von Fahrzeugen mit Hybridantrieb maßgeblich beeinflusst. Die erste Generation startete 1997, die vierte Generation wurde jetzt auf der IAA präsentiert. Der neue Prius soll in jedem Bereich besser sein als sein Vorgänger, beim Design wird das neue Hybridauto aber für viel Gesprächsstoff sorgen.

Im Vergleich zum Vorgänger wirkt der neue Prius sehr futuristisch, aber auch total unharmonisch. Die schöne Linienführung, die eine Wertigkeit und doch technische Führerschaft ausgestrahlt hat, ist beim neuen Modell komplett verloren gegangen. Egal, von welcher Perspektive betrachtet, das Fahrzeug wirkt extrem zerklüftet. Im Prinzip wirkt es wie die Fließheckversion des Mirai, der ebenfalls den Geschmack der breiten Masse nicht trifft.

Der neue Prius ist bei gleichem Radstand um sechs Zentimeter auf 454 cm gewachsen. In der Höhe ist er um 1,5 cm auf 147,5 cm geschrumpft, während die Breite um 1,5 cm auf 176 cm zugelegt hat.

Im Innenraum wirkt der neue Prius noch steriler als sein Vorgänger, ist dafür aber noch übersichtlicher geworden, da man sich auf das Notwendigste konzentriert hat. Die Basis für den neuen Prius bildet die neue TNGA Plattform. Aufgerüstet hat Toyota bei den Sicherheitssystemen, der neue Prius ist mit adaptivem Tempomat, Pre-Crash-Safety System und einigen weiteren Sicherheitsfeatures erhältlich. Mehr Komfot verspricht eine neue Doppelquerlenker-Hinterachse, mit der Fahrbahnunebenheiten besser weggefiltert werden sollen.

Verbessert wurde auch der Hybridantrieb, der jetzt nochmals um rund 18% sparsamer sein soll. Genaue Leistungsdaten hat Toyota zu unserer großen Verwunderung noch nicht verraten, diese werden wohl erst kurz vor der Markteinführung bekannt gegeben. Die Markteinführung wird bei uns im Jahr 2016 erfolgen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt