20 Jahre Toyota RAV4

Im Jahr 1994 brachte Toyota die erste Generation des RAV4 auf den Markt und sorgte für einen Überraschungserfolg.

Auf der Tokyo Motor Show 1989 war erstmals das Konzeptfahrzeug RAV-FOUR zu sehen, welches für große Begeisterung sorgte. Im Jahr 1991 hat man sich dann entschlossen, das Konzeptfahrzeug zur Serienreife zu bringen und hat im Jahr 1994 die erste Generation des RAV4 auf den Markt gebracht.

Mit einer Länge von nur 3,69 Meter war der erste RAV4 kürzer als die meisten Kleinwagen der heutigen Zeit, sorgte aber mit seiner Geländegängigkeit und der hohen Sitzposition auf Anhieb für eine hohe Nachfrage.

Ursprünglich wollte Toyota nur 4.500 Einheiten pro Monat produzieren, doch schon im ersten Monat gingen über 8.000 Bestellungen ein, weshalb die Produktionskapazität rasch erhöht wurde.

Der RAV4 läutete so die Ära der kompakten SUV ein, und bald folgten weitere Modelle von anderen Herstellern. Im Laufe der Zeit ist der RAV4 dabei seiner ursprünglichen Klasse entwachsen und zeigt sich seit 2013 in vierter Generation wesentlich luxuriöser und größer als der 1994 vorgestellte RAV4.

Insgesamt wurden bislang über 5 Millionen RAV4 verkauft, alleine in Europa waren es 1,3 Millionen Fahrzeuge, die einen Käufer fanden.

Kommentare

Markenwelt