Toyota präsentiert Design-Studie Auris in Paris

Weltpremiere des neuen C-Klasse Hatchback auf dem Pariser Autosalon

Mit dem "Auris" stellt Toyota eine Konzeptstudie vor, die viel Raum und Komfort bietet und zugleich ein intensives Fahrerlebnis verspricht . Die Gestaltung des Auris folgt der Toyota Design-Sprache "Vibrant Clarity" und orientiert sich dabei an rationalen Maßstäben und praktischen Erfordernissen.

"Die Konzeptstudie Auris fällt in erster Linie durch ihr Format und ihr enormes Raumangebot auf. Zugleich vermitteln die kurzen Überhänge, die hohe Gürtellinie und die im Cab-Forward-Design nach vorn verlagerte Windschutzscheibe den Eindruck von Dynamik und Agilität. Wir nennen einen solchen scheinbaren Widerspruch perfect imbalance", erläutert Wahei Hirai, Managing Officer Toyota Global Design.

Der "Auris" zeichnet sich durch ein anspruchsvolles Innenraum-Design aus, das Fahrer und Passagiere harmonisch in das Fahrzeug integriert. Die innovativ gestaltete Mittelkonsole verbindet wie selbstverständlich Ergonomie mit Eleganz. Sämtliche Bedienelemente und der Schalthebel sind in perfekter Höhe platziert. Durch ihre offene Gestaltung im unteren Bereich sorgt die Konsole für ein luftiges Raumgefühl im vorderen Fahrgastraum. Das großzügige Ambiente wird durch das Panorama-Glasdach , den glattflächigen Fußraum im Fond und die hohen Fensterflächen unterstrichen und vermittelt ein einzigartiges Gefühl von Licht und Raum.

Von außen betrachtet präsentiert sich die Konzeptstudie "Auris" ausdrucksstark und dynamisch. Die kraftvolle, vertikal betonte Front hinterlässt einen stattlichen Eindruck, während die dynamische Schulterlinie und die kurzen Überhänge Fahrspaß pur verheißen.

Dieser Eindruck wird durch die sportlichen 19-Zoll-Leichtmetall-Räder , die Freiflächen-Scheinwerfer, die markanten Bremszangen und die tief heruntergezogene Heckschürze mit integrierten und verchromten Auspuffendrohren noch verstärkt.

Aurum ist die lateinische Bezeichnung für Gold , und so ist es nur folgerichtig, dass goldfarbene Details innen wie außen den Namen der neuen Studie reflektieren. Die "is"-Endung des Namens stellt einen unmittelbaren Bezug zu den Toyota Modellen Avensis und Yaris her.

Kommentare