Toyota und Subaru entwickeln Sportwagen

Nennt ihn Toyobaru

Eine womögliche emotionale Lücke im Programm von Toyota könnte künftig mit einem kompakten Sportwagen samt Boxermotor gefüllt werden. Die Studie eines 2+2-Sitzers mit Heckantrieb bildet eines der Highlights der von nicht-japanischen Herstellern weitgehend boykottierten Tokyo Motor Show .

Der Toyota FT-86 Concept entspringt einer Kooperation mit Subaru und zeigt sich als klassisches Coupé mit langer Motorhaube und flacher Passagierkabine. Grimmig blickende Scheinwerfer und ein großer Kühlergrill-Schlund sprechen all jene an, die "Überholprestige" suchen. Den Antrieb übernimmt ein 2,0-Liter-Boxermotor von Subaru , der auf eine Leistung von ca. 147 kW / 200 PS kommen dürfte.

Die Serienversion des Sportwagens, der unter anderem gegen Konkurrenz wie den Nissan 370Z antritt, könnte Ende 2011 auf den Markt kommen. Apropos emotionale Lücke: Eine äußerlich modifizierte Version mit Subaru-Logo ist ebenfalls denkbar.

mid/hh, jg

Die neuesten Toyota Meldungen

Die neuesten Meldungen