Toyota präsentiert Venza und Camry Hybrid in Detroit

Mit einer Mischung aus SUV und Limousine in ein neues Marktsegment

Toyota wird ab 2009 als neues Modell in seine Produktpalette aufnehmen. Zu sehen ist der Venza als Weltpremiere auf der Auto Show in Detroit. Gebaut werden soll das Fahrzeug im amerikanischen Werk Georgetown. Den Besuchern in Detroit dürfte der Venza bekannt vorkommen, sind doch Ähnlichkeiten mit der Studie "FT-SX" vorhanden, die 2005 vorgestellt wurde.

Als eine Mischung aus SUV und Limousine will Toyota in ein neues Marktsegment vorstoßen. Außerdem wird der Venza ohne B-Säule auskommen und eröffnet so die Möglichkeit, die Seitentüren gegenläufig anschlagen zu lassen um den Einstieg zu erleichtern.

Außerdem in den Messehallen zu sehen sein wird der Toyota Camry , ihren US-Top-Seller präsentieren die Japaner in der Hybridversion . Als Basisantrieb des Hybrid-Systems im Camry dient der 2,4-Liter-Vierzylindermotor mit 110 kW/149 PS. Er wird über ein stufenloses Getriebe mit einem Elektromotor gekoppelt , der eine Leistung von 105 kW/143 PS bereitstellt. Auf Basis der möglichen Leistungsabgabe der Batterie von 33 kW ergibt sich für den Camry Hybrid eine Gesamtsystemleistung von 141 kW/192 PS .

Auto Reporter

Kommentare

Weitere Toyota Meldungen

Markenwelt