Reise um die Welt: Toyota Venza

Mit dem Venza hat Toyota seit 2009 auch ein Crossover-Fahrzeug am nordamerikanischen Markt positioniert.

Der Toyota Venza trägt der immer größer werdenden Nachfrage nach sogenannten Crossover-Modellen Rechnung und wurde 2009 für den Markt in Nordamerika präsentiert. Die Mischung aus Limousine, SUV und Van erfreut sich gerade dort immer größerer Beliebtheit.

Beim Versa können die Kunden zwischen Front- und Allradantrieb wählen, beide Versionen stehen zudem für beide Motorisierungen zur Verfügung. Standardmäßig kommt ein 2,7 Liter 4-Zylinder-Motor mit einer Leistung von 182 PS zum Einsatz, optional gibt es aber auch einen 3,5 Liter V6 mit 268 PS, der dem 472,5 cm langen Versa zu sportlichen Fahrleistungen verhilft.

Die Kunden können zudem aus drei verschiedenen Ausstattungslinien wählen: LE, XLE und Limited. Schon in der Basisversion LE gibt es eine Zwei Zonen-Klimaautomatik, 19"-Alufelgen, Tempomat, ein schlüsselloses Zugangs- und Startsystem und ein CD-Radiosystem mit Sirius XM Satellitenempfang.

Beim XLE gibt es zusätzlich noch Ledersitze mit elektrischer Verstellung und eine Alarmanlage. Das Topmodell, der Limited, bekommt zusätzlich noch ein DVD-Navigationssystem und ein JBL Soundsystem. Preislich startet der Venza bei 27.125 US$.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt