Toyota verkauft dreimillionstes Hybridfahrzeug in Europa

Toyota erreicht den nächsten Meilenstein: Der japanische Automobilkonzern hat jetzt das dreimillionste Auto mit Hybridantrieb in Europa verkauft.

Das Jubiläumsmodell, das vergangene Woche in Spanien übergeben wurde, ist ein Toyota Corolla GR-S. Der kompakte Modellathlet beweist einmal mehr, dass sich Fahrspaß und alternative Antriebe nicht ausschließen.

Das erste Hybridmodell auf dem europäischen Markt war ein Toyota Prius vor über 20 Jahren – der Auftakt zu einer beeindruckenden Erfolgsgeschichte. Angebot und Nachfrage wachsen seitdem stetig.

Mittlerweile verfügt mehr als jedes zweite in Europa verkaufte Fahrzeug der Marken Toyota und Lexus (52 Prozent) über den effizienten Doppelmotor, in Westeuropa und auch Österreich liegt der Hybridanteil sogar bei 63 Prozent.

Kunden können aus einer breiten Modellpalette der Marken Toyota und Lexus wählen, in jeder Kernbaureihe ist mindestens ein Hybridantrieb verfügbar. Dadurch erfüllt Toyota auch die immer strengeren Emissionsvorschriften in Europa. Im Stadtverkehr sind die Vollhybride zeitweise lokal emissionsfrei unterwegs.

„Drei Millionen verkaufte Hybridfahrzeuge sind ein wichtiger Meilenstein und ein Beleg für deren große Beliebtheit. Gleichzeitig ist Toyota dadurch auf einem guten Weg, dass von der EU-Kommission gesetzte CO2-Ziel von 95 g/km in Europa zu erreichen“, erläutert Matt Harrison, Executive Vice President von Toyota Motor Europe (TME).

Weltweit hat das Unternehmen sogar schon mehr als 15 Millionen Hybridfahrzeuge verkauft und dadurch über 120 Millionen Tonnen CO2 eingespart. Um den unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht zu werden, beschränkt sich Toyota jedoch nicht allein auf ein alternatives Antriebssystem: Neben den Vollhybriden offeriert der Konzern auch Plug-in-Hybridmodelle, reine Elektroautos sowie Brennstoffzellenfahrzeuge.

Weitere Infos zu Toyota unter www.toyota.at