Der neue Toyota Yaris : Modell 2009

Der Durchschnittsverbrauch wurde um fast einen Liter auf 4,9 Liter gesenkt

Toyota hat zum Modelljahr 2009 den Yaris überarbeitet und ihn dabei deutlich sparsamer gemacht. Der Verbrauch konnte je nach Modell um bis zu 0,9 Liter pro 100 Kilometer gesenkt werden. Kein neuer Yaris emittiert nun mehr als 120 Gramm CO2 je Kilometer .

Im Yaris finden die unter dem Begriff Toyota Optimal Drive zusammengefassten Spritspar-Technologien vor allem bei den Motoren Anwendung. Der vielfach ausgezeichnete 1,0-Liter-Benzinmotor mit drei Zylindern konnte in der Basisversion auf 115 Gramm CO2 je Kilometer verbessert werden. Der Durchschnittsverbrauch liegt nun bei 4,9 Liter (alle anderen Ausstattungsvarianten: CO2 Emissionen 118 g/km, Durchschnittsverbrauch: 5,0 Liter/100 km).

Zu den Modifikationen gehört eine neu entwickelte, zwischen den Gangwechseln arbeitende Schubabschaltung . Die Nutzung eines Motoröls mit besonders geringer Viskosität sorgt für niedrigere Reibwerte im Motor. Ferner steigern die Abgasrückführung und ein verbessertes Kühlsystem die Kraftstoffeffizienz. Außerdem rollt der Yaris künftig auf Leichtlaufreifen. Insgesamt konnte der Verbrauch um zehn Prozent reduziert werden.

Im Rahmen des Verbrauchssenkungs-Konzeptes Toyota Optimal Drive kommt im Yaris ein völlig neuer 1,33-Liter Dual VVT-i Benzinmotor mit Start-Stop-Automatik zum Einsatz. Er ersetzt das bisherige 1,3 Liter-Aggregat mit 64 kW / 87 PS . Der neue Vierzylinder-Motor leistet 74 kW / 101 PS . Im Vergleich zum bisher eingesetzten 1,3-Liter Benzinmotor führen die Maßnahmen zu einem um 21 Gramm geringeren CO2-Ausstoß von nur noch 120 g/km. Das entspricht einem Durchschnittsverbrauch von 5,1 Liter.

Der überarbeitete Dieselmotor des 1.4 D-4D kommt im Yaris mit durchschnittlich 4,2 Liter je 100 Kilometer aus. Seine CO2-Emissionen liegen bei 110 g/km . Das ist eine Verbesserung von neun Gramm CO2 oder 0,3 Liter gegenüber dem Vorgänger. Während die Leistung mit 66 kW / 90 PS unverändert blieb, stieg das maximal verfügbare Drehmoment um 15 Nm auf 205 Nm, die zwischen 1.800 und 2.800 Umdrehungen bereitstehen.

Der Yaris mit 1.33 VVT-i Motor und der 1.4 D-4D sind ab Modelljahr 2009 mit einer Sechsgangschaltung ausgerüstet. Für den Yaris mit 1.33 VVT-i Motor sowie den Diesel steht ab März 2009 optional ein neues sechsstufiges MultiMode-Getriebe zur Verfügung. Dabei handelt es sich um ein automatisiertes Schaltgetriebe mit elektronisch gesteuerter Kupplung.

Äußerlich unterscheidet sich der neue Modelljahrgang vom bisherigen Yaris durch fließendere Übergänge zwischen Motorhaube und Stoßfänger. Der Kühlergrill hat rund um das Toyota-Emblem eine neue, wellige Netzstruktur. Zusammen mit dem etwas größeren Frontspoiler sowie einem neu gestalteten Unterboden tragen sie zu einer Optimierung der Aerodynamik bei. Neu gestaltet wurden auch die Frontscheinwerfer. Im Heckbereich wurde der kleine Toyota ebenfalls leicht modifiziert.

Verkaufsstart für den neuen Yaris ist im Jänner 2009 . An diesem Tag kommen auch der iQ und der neue Avensis in Österreich auf den Markt.

auto-reporter

Kommentare

Weitere Toyota Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt