Premiere für den Toyota Yaris Cross

Toyota bringt mit dem Yaris Cross ab 2021 ein neues SUV-Einstiegsmodell mit Hybrid- und auf Wunsch auch Allradantrieb auf den Markt.

Mit dem Yaris Cross hat Toyota jetzt einen neuen B-SUV vorgestellt, der die Toyota SUV-Modellpalette nach unten hin abrunden soll.

Auch wenn der Name die Verwandtschaft zum Yaris kundtut, so ist er beim Design dennoch ganz eigenständig gestaltet. Der Yaris Cross wirkt sehr modern und auch dynamisch.

Auf einer Länge von 418 cm soll er dennoch viel Platz für die Passagiere und das Gepäck bieten. Das Cockpit zeigt sich sehr modern und verfügt auch über einen hoch positionierten Touchscreen.

Viele Ablagen, eine Zwei-Zonen-Klimaautomatik und optisch ansprechende Materialien lassen den Innenraum auch sehr hochwertig wirken.

Mit einem Fassungsvermögen von 390 Litern zeigt sich auch der Kofferraum sehr geräumig und übertrumpft die meisten Mitbewerber der Kompaktklasse.

Für Fahrspaß und Effizienz sorgt der aus dem neuen Yaris bekannte Hybridantrieb. Ein 1,5 Liter-Benziner wird dabei von einem Elektromotor unterstützt.

Die Systemleistung liegt bei 116 PS (85 kW). In Kombination mit Frontantrieb soll der CO2-Ausstoß bei unter 120 g/km nach WLTP-Norm liegen.

Auf Wunsch kann der Yaris Cross auch mit einem elektrischen Allradantrieb "AWD-i" geordert werden. Im Vergleich zu mechanischen Vierradkonzepten ist die kompaktere und leichtere Bauweise des elektrischen Allradantriebs ein Vorteil in Bezug auf die Effizienz.

Mit den Toyota Safety Sense-Systemen verfügt der Yaris Cross auch über eine Fülle von Assistenzsystemen. Der Marktstart für den Yaris Cross erfolgt jedoch erst 2021, interessierte Kunden müssen sich also noch etwas in Geduld üben.