VW, Audi und Skoda-Modelle auf der Allradmesse 4x4

Allradkompetenz im VW Amarok, VW Phaeton, Audi Q5 und Skoda Yeti

"Alles Allrad" heißt es von 2. bis 5. September 2010 auch auf den Messeständen von Audi, Skoda, VW und VW Nutzfahrzeuge auf der Allradmesse 2010. Am Landgut Zwei Eichen in Gaaden im Wienerwald präsentieren die vier Volkswagen Konzernmarken auf 400 m² Ausstellungsfläche die Highlights ihrer aktuellen Allradmodellpalette. Vom kompakten Allradler über SUV und Oberklasse- sowie Großraumlimousine mit Allradantrieb bis hin zum Pickup mit zuschaltbarem Allradantrieb.

Im Mittelpunkt des Besucher-interesses am VW-Stand wird der neue Amarok von Volkswagen Nutzfahrzeuge stehen, der den Bogen vom vielseitigen Arbeitsgerät bis hin zum flexiblen Lifestyle-Fahrzeug spannt und schon im September seine Markteinführung in Österreich feiert. Volkswagen Pkw zeigt als Highlight den neuen Phaeton, der mit serienmäßiger Luftfederung und serienmäßigem Allradantrieb ein Höchstmaß an Fahrdynamik, -komfort und -sicherheit bietet. Die Marken Audi und Skoda präsentieren mit dem Q5 bzw. Yeti zwei Shooting-Stars unter den SUVs - beide haben sich auf Anhieb im Spitzenfeld ihres Segments etabliert.

Zwei Modelle aus der Allradrange des Volkswagen Konzerns - den neuen VW Amarok mit zuschaltbarem Allradantrieb und den Skoda Yeti als 4x4 mit DSG - können die Besucher der Allradmesse auch auf der Offroad-Teststrecke erleben.

Rund 60 Aussteller - darunter 25 Autoimporteure - werden bei der vierten Auflage der Allradmesse 4x4 ihre Neuheiten präsentieren. An den vier Messetagen werden rund 10.000 Besucher erwartet. Als Österreichs Allradleitmesse ist sie eine gute Orientierungshilfe für alle jene, die in absehbarerer Zeit den Kauf eines allradgetriebenen Fahrzeugs beabsichtigen.

Kommentare