Erste Infos zum neuen Golf Variant

Dritte Generation des Kombi-Golf

auto-reporter / VW

VW stellt auf dem Genfer Autosalon die dritte Generation des Golf Variant vor. Volkswagen setzt dabei auf innere Größe bei kompakten Außenmaßen . Trotzdem übertrifft der Variant die Limousine immerhin um 36 Zentimeter in der Länge und kommt auf 4,56 Meter. Selbst mit fünf Personen an Bord nimmt der Golf Variant bis zu 690 Liter Gepäck auf. Sobald die Rücksitzbank umgeklappt wird, können maximal 1550 Liter Ladevolumen verstaut werden.

Die Heckpartie des Variant zeigt eine völlig neue Seite des Golf. Während die Rückleuchten der anderen Karosserieversionen dieser Baureihe etwa zur Hälfte Teil der Heckklappe sind, wurden sie beim Golf Variant komplett in die Kotflügel integriert. Optisch unterstreichen sie die große Durchladebreite der Kofferraumöffnung.

Zur Markteinführung sind zwei Benzin- und zwei Dieselmotoren erhältlich. Die Benziner leisten 75 kW / 102 PS und 103 kW / 140 PS - wobei der stärkere "Twincharger" mittels Turbolader und Kompressor doppelt aufgeladen zum Kunden rollt und seine Leistung aus nur 1,4 Litern Hubraum schöpft. Das nahezu identische Leistungsspektrum kennzeichnet die zwei Diesel: 77 kW / 105 PS und 103 kW / 140 PS stark, verbrauchen sie 5,2 bzw. 5,6 Liter Diesel und emittieren 137g/km und 148 g/km CO2.

Der Einstieg in die Welt des neuen Golf Variant beginnt bei den Benzinern mit dem 1.4 l Economy 59 kW / 80 PS ab 19.838 Euro und bei den Dieseln ist der 77 kW / 105 PS starke 1.9 TDI D-PF Economy ab 22.631 Euro bestellbar.

Infos: Genfer Autosalon 2007

Kommentare