IAA-Premiere: VW up!

Mit dem up! bringt Volkswagen einen neuen City-Flitzer auf den Markt, der trotz kompakter Abmessungen jede Menge Platz bieten soll.

Auf einer Fläche von 3,54 x 1,64 Meter bietet der VW up! maximalen Raum und soll so die großen Städte dieser Welt erobern. Der up! ist eine komplette Neukonstruktion und wird erstmals auf der IAA im September zu sehen sein. Nach Österreich kommt der kleine VW dann Anfang 2012.

Je nach Budget und Bedarf gibt es drei Versionen: take up! ist der Einsteiger, move up! der Komfortorientierte und high up! die Topversion. Zum Start wird es zudem vom high up! zwei weitere, veredelte Modelle geben, den up! black und den up! white.

Im Innenraum bietet der 3,54 lange up!, der über einen Radstand von 2,42 Meter verfügt, jede Menge Platz und ein Interieur, das sich auf das Wesentliche konzentriert, ohne aber nackt zu wirken. Der up! kann auch mit einem Kofferraumvolumen von 251 Liter aufwarten, welches durch Umklappen der hinteren Sitze auf bis zu 951 Liter erweitert werden kann.

Völlig neu an Bord eines Volkswagen ist das System maps + more, ein mobiles Personal Infotainment Device (PID). Für den preisgünstigen up! wurde gezielt ein System entwickelt, durch das sich die Bereiche Navigation, Telefon, Information und Unterhaltung ebenso preisgünstig gestalten lassen wie das Auto selbst.

So entstand gemeinsam mit Navigon eine speziell auf den up! zugeschnittene Lösung - maps + more. Das PID wird einfach oberhalb der Mittelkonsole eingeklickt und verschmilzt so mit dem Netzwerk des Autos. Das PID-Touchscreen zeigt dabei auch wichtige Fahrzeug-Informationen wie etwa die visuelle Anzeige des ParkPilot an.

Zum Start kommt der up! mit zwei neuen Dreizylinder-Benzinmotoren mit einer Leistung von 60 PS (44 kW) oder 75 PS (55 kW). Mit BlueMotion-Technologie ausgerüstet ergibt sich ein Verbrauch von 4,2 Liter pro 100 Kilometer für den schwächeren und 4,3 Liter pro 100 Kilometer für den stärken Motor. Beide 1,0 Liter-Motoren unterschreiten damit die Emissionsgrenze von 100 g CO2 pro Kilometer.  Auf gleicher Basis wird etwas später auch ein Erdgasmotor mit 68 PS (50 kW) folgen, und ab 2013 ist auch fix ein up! mit Elektroantrieb geplant.

Der neue City-Flitzer von VW bietet nicht nur viel Platz, sondern kann auch mit einem guten Sicherheitspaket überzeugen. Erstmals wird es für ein Fahrzeug in diesem Segment die City-Notbremsfunktion geben, die im Falle einer drohenden Kollision bei Geschwindigkeiten bis 30 km/h vollautomatisch anhält.

Preise und genaue Ausstattungsdetails wurden noch nicht bekannt gegeben, werden aber sicher bald folgen.

Kommentare