Jänner bis Juli: PKW-Verkäufe legen um 7,9 % zu

Auch im Monat Juli hat die positive Marktentwicklung angehalten. Mit 27.731 Pkw-Neuzulassungen stieg der Gesamtmarkt um 3,2 % zum Vorjahresmonat.

Kumuliert präsentiert sich der diesjährige Neuwagenmarkt mit 214.292 Neuzulassungen ebenfalls sehr dynamisch. Mit einer Steigerung von 7,9 % zum Vergleichszeitraum des Vorjahres hält der positive Aufwärtstrend weiter an.

Nach den ersten sieben Monaten des Jahres 2017 konnten die Volkswagen Konzernmarken ihr Volumen um 6,3 % steigern und damit 34,3 % Marktanteil erzielen. Im Monat Juli erzielten die Marken des Volkswagen Konzerns mit 8.845 Neuwagenzulassungen einen Marktanteil von 31,9 %.

Die Marke Volkswagen konnte im Juli aufgrund des bevorstehenden Modellwechsel des Polo und Lieferengpässen bei Tiguan und e-Golf nicht ganz das Niveau der Vormonate halten. Volkswagen liegt mit 17 % Marktanteil (-0,1 Prozentpunkte) aber weiter unangefochten in Führung, gefolgt von Skoda mit 7,0 % (+0,4 Prozentpunkte). Audi liegt mit 10.671 Neuzulassungen und 5 % Marktanteil auf Rang acht. Seat gelang es, den Marktanteil um 0,2 Prozentpunkte auf 4,9 % zu steigern und liegt auf Rang neun.

Auch in der Modellwertung liegen die Modelle aus dem Volkswagen Konzern in Führung und belegen gleich die Ränge eins bis sechs. Golf vor Polo, Tiguan, Octavia, Fabia und dem Volkswagen Bus (Pkw).

Kommentare