VW stellt in Genf den Passat Blue Motion vor

Zusätzlich wird Engagement bei Biokraftstoffen der zweiten Generation verstärkt

Volkswagen baut seine so genannte Blue Motion-Flotte mit besonders umweltfreundlichen Dieselfahrzeugen aus und wird auf dem Genfer Automobilsalon den Passat Blue Motion vorstellen, der nur knapp über fünf Liter Diesel verbrauchen soll. Wie beim bereits am Markt eingeführten Polo Blue Motion wird die Senkung des Verbrauchs durch zusätzliche Aerodynamikmaßnahmen und innermotorischen Feinschliff erreicht.

Parallel kündigte Volkswagen an, das Engagement auf erneuerbare Energien wie Biokraftstoffe der zweiten Generation zu verstärken. "Mit ihnen kann eine Reduktion der Treibhausgase um rund 90 Prozent erreicht werden. Zudem lassen sich diese Biokraftstoffe ohne Eingriffe in die Nahrungskette erzeugen und konventionellem Kraftstoff beimischen", erläutert Franz-Josef Paefgen, Generalbevollmächtigter der Volkswagen AG für Konzernforschung und Motorsport. Zu diesen Biokraftstoffen der zweiten Generation gehören SunFuel und Zellulose-Ethanol. Gegenüber Biokraftstoffen der ersten Generation (etwa Biodiesel und Bioethanol) müssen zu ihrer Gewinnung keine Pflanzenfrüchte verarbeitet werden. Es reichen VW zufolge die Pflanzenreste, ein Wettbewerb zur Nahrungsmittelproduktion entsteht nicht.

auto-reporter

Kommentare

Weitere VW Meldungen

Markenwelt