Passat 2.0 TDI PD auch mit Doppelkupplungsgetriebe

Ruckfrei schalten im neuen Passat mit DSG

Immer mehr VW-Kunden entscheiden sich für das Hightech-Automatikgetriebe DSG – in Österreich ist bereits jeder zehnte verkaufte Golf V und jeder vierte verkaufte Touran mit dem Doppelkupplungsgetriebe DSG ausgestattet. Nach dem Golf, Golf GTI, Golf Plus und Touran ist ab sofort auch der neue Passat in Österreich mit DSG bestellbar.

Ruckfreie Beschleunigung ohne Zugkraftunterbrechung und nahezu ohne Mehrverbräuche – das Doppelkupplungsgetriebe DSG vereint perfekt die Beschleunigungs- und Verbrauchseigenschaften eines Handschaltgetriebes mit dem Komfort eines Automatikgetriebes. So gehen die Schaltvorgänge innerhalb von 0,2 Sekunden vor sich. Der Durchschnittsverbrauch liegt beim Passat TDI mit DSG auf 100 Kilometern bei 6,6 Liter ohne Dieselpartikelfilter und bei 6,8 Liter mit Dieselpartikelfilter.

Das Doppelkupplungsgetriebe DSG wird beim neuen Passat anfangs ausschließlich für den 2.0 l TDI PD mit 103 kW / 140 PS erhältlich sein. Der neue Passat 2.0 l TDI PD mit DSG wird in der Ausstattungslinie Trendline ohne Dieselpartikelfilter ab 30.579,– Euro und mit Dieselpartikelfilter ab 31.281,– Euro angeboten. Im Herbst folgt dann ein 125 kW / 170 PS starker TDI PD-Motor, der ebenfalls mit dem DSG erhältlich sein wird.

Kommentare

Weitere VW Meldungen

Markenwelt