VW Passat : Neues Modell

Fünf Motorvarianten und neues Design zur Markteinführung

Am 17. März wird die mittlerweile sechste Generation des Passat auf dem österreichischen Markt eingeführt. Vor 32 Jahren lief der erste Passat im deutschen Werk Emden vom Band. Seit damals zeigt der Passat in jeder Generation ein sehr eigenständiges Design-Profil. Besonders die nun abgelöste fünfte Generation überzeugte mit sehr klaren Linien, wie sie Volkswagen Mitte des letzten Jahrzehnts erstmals gezeigt hat.

Den sechsten Passat kennzeichnet ein kraftvolles und avantgardistisches Design. Von der neuen VW Frontpartie mit Chromwappen-Kühler bis zur kraftvoll gestalteten Heckpartie repräsentiert der neue Passat den größten Designsprung seit Bestehen der Baureihe . Mit verchromtem Kühlergrill, edlem Interieur-Design und "intelligenten" Sicherheits- und Funktionselementen wie elektronischer Parkbremse, einem neuartigen Start- und Schließsystem oder einer automatischen Gepäckraumöffnung verfügt der neue Passat über eine umfangreiche Serienausstattung , die bereits an ein Fahrzeug der Oberklasse erinnert.

Der neue Passat ist in vier Ausstattungslinien erhältlich:

  • Die Trendline gibt es als Einstiegsvariante serienmäßig mit sechs Airbags, ESP, automatischer Gepäckraumöffnung, Bremsassistent, Klimaanlage "Climatic", Komfortstartfunktion "Press & Drive", LED-Technik in den Blinkleuchten der Außenspiegel und den Rückleuchten, elektronischer Parkbremse und Radio "RCD 300" mit CD-Player.
  • Die Comfortline bietet zusätzlich zur Trendline eine Durchlademöglichkeit in der Rücksitzbank, Fahrersitz mit elektr. Einstellung für Lehnenneigung und Lendenwirbelstütze und eine Geschwindigkeitsregelanlage.
  • Die Sportline stellt die dynamische Version des neuen Passat dar und verfügt unter anderem über 16"-LM-Räder mit 215er Bereifung, Bordcomputer, Lederlenkrad, ein Sportfahrwerk und Sportsitze vorne.
  • Die Top-Version Highline bietet zusätzlich noch eine automatische Fahrlichtschaltung mit "Coming-home" und "Leaving-home"-Funktion, Dekoreinlagen in Nussbaum-Wurzelholz oder natur gebürstetem Aluminium, automatisch abblendenden Innenspiegel, Sitzbezüge in Alcantara/Nappa-Lederkombination, beheizbare Vordersitze und einen Regensensor.

Zum Start gibt es den Passat in fünf Motorisierungen : Den Einstieg stellt der 75 kW / 102 PS Benziner dar. Erstmals zum Einsatz kommen der 1,6 l FSI mit 85 kW / 115 PS und der 2,0 l FSI mit 110 kW / 150 PS, ebenso der 1,9 l TDI mit 77 kW / 105 PS und der 2,0 l TDI mit 103 kW / 140 PS. Alle Motorisierungen sind mit manuellem Schaltgetriebe verfügbar. Versionen mit Automatikgetriebe für die FSI-Motoren und mit Direktschaltgetriebe für den 2,0 l TDI 103 kW / 140 PS sowie weitere Motor-Getriebe-Variationen folgen im Lauf des Jahres.

Preislich liegt die Einstiegs-Motorisierung (75 kW / 102 PS) mit 23.750,- Euro ausstattungsbereinigt noch unter dem Preis des Vorgängermodells. Der 1,6 l FSI ist ab 25.528,- Euro erhältlich, der 2,0 l FSI kostet 27.079,- Euro. Der Einstiegspreis bei den TDI-Motoren beträgt 25.834,- Euro für den 1,9 l und 27.995,- für die 2,0 l-Version.

Mit der Markteinführung des neuen Passat erweitert Porsche Austria die Garantie für alle neuen Passat Limousinen in Österreich von 2 auf 3 Jahre bzw. bis zu einer maximalen Laufleistung von 120.000 Kilometern im 3. Jahr. Besonders für alle Kunden mit hohen Kilometerleistungen ist das 3. Jahr Garantie ein zusätzliches Qualitätsversprechen.

Der Vorverkauf des neuen Passat startet in Österreich Ende Februar 2005. Die ersten Fahrzeuge werden ab 17. März in den Schauräumen stehen.

Infos zum neuen Passat Variant finden Sie auf der folgenden Seite ...

Kommentare