Tiguan heißt der kleine Bruder des VW Touareg

AutoBild-Leser haben entschieden

Volkswagen wird seinen neuen kompakten SUV Tiguan nennen. Nicht nur mit dem Wagen, sondern auch mit der Namensgebung wurde mutig neues Terrain betreten: Gemeinsam mit den Lesern der AutoBild-Gruppe sollte der Name ausgewählt werden. Mehr als 350.000 Stimmen aus zehn Ländern gingen ein. Ihr eindeutiges Votum fiel auf Tiguan. Der kleine Bruder des Touareg soll in Wolfsburg gefertigt werden und 2008 auf den Markt kommen.

Der Name des Tiguan wurde gemeinsam mit den vier Alternativen Nanuk, Namib, Rockton und Samun vom Volkswagen Marketing entwickelt. Unter diesen fünf potenziellen Bezeichnungen wählten die Leser der AutoBild-Gruppe ihren Favoriten.

Der Tiguan steht für den Transfer der erfolgreichen Touareg-Philosophie in die Klasse der kompakten SUV (Sport Utility Vehicle), einem Segment mit großen Zuwächsen in den letzten Jahren. Mit dem exotisch klingenden Namen werden lt. Volkswagen Begriffe wie Spannung, Reisen und Abenteuer assoziiert, was hervorragend zu dem neuen Modell passen würde: Aufgrund seiner auf Fahrdynamik und hohen Komfort ausgelegten Konzeption empfiehlt sich der Tiguan ebenso für das urbane Umfeld wie die Unwägbarkeiten jenseits asphaltierter Pisten. Einen ersten Ausblick auf den neuen Volkswagen SUV lieferte die Anfang 2006 präsentierte Offroad-Studie Concept A .

Kommentare

Weitere VW Meldungen

Markenwelt