Touareg Kong : Sondermodell pünktlich zum Filmstart

Affenscharf

Volkswagen bietet pünktlich zum Start der Neuverfilmung des Klassikers "King Kong" ein Sondermodell des Touareg mit Namen "Kong" an. Die Wolfsburger hatten zuvor bereits ihre Kooperation mit Hollywood in einem aufwändigen TV-Spot in Szene gesetzt. Das Sondermodell ist in vier Farben erhältlich, der Preisvorteil des "Kong"-Ausstattungspaketes beträgt Volkswagen zufolge bis zu 4.000 Euro.

Zum Paket gehören unter anderem Schwellerverbreiterungen in Wagenfarbe, 19-Zoll-Leichtmetallräder in Sterling-Silber mit Reifen der Dimension 275/45 R 19, ein silberfarbener Unterfahrschutz vorn und hinten, die ebenfalls in Silberoptik gehaltenen Außenspiegelgehäuse sowie die charakteristischen Chromeinfassung des Lufteinlasses im vorderen Stoßfänger. Außerdem sollen ovale Endrohrblenden der Abgasanlage, silberne Dachquerträger und ein Chrompaket, gemeinsam mit einer "King Kong"- Plakette an der B-Säule den Touareg als offizielles Crew-Mitglied kennzeichnen.

Zum Interieur gehören Ledersitze, spezielle Dekoreinlagen und ein 4-Speichen-Lederlenkrad. Besonders interessant - nicht nur für Cineasten, sondern auch für Familienväter - ist außerdem das Rear Seat Entertainment von Volkswagen Individual. Per Funk-Kopfhörer können die hinten sitzenden Passagiere auf einem im Dachhimmel integrierten 7-Zoll großen Bildschirm auch unterwegs echtes Kinoflair genießen. Zwei Becherhalter in der Mittelarmlehne und abgedunkelte Fondscheiben, die Klimaanlage "Climatronic" mit 2-Zonen-Temperaturregelung, eine Parkdistanzkontrolle (Abstandswarnung nach vorn und hinten durch akustische und optische Warnsignale) und Nebelscheinwerfer runden das Ausstattungspaket ab.

Insgesamt stehen fünf Motorisierungen zur Verfügung: Ein V6-Benziner mit 241 PS / 177 kW als Basis, der V8-Benziner kommt auf 310 PS / 228 kW und 410 Nm Drehmoment. Bei den Dieseln kann der Kunde unter drei TDI-Motoren wählen: Die Leistungspalette reicht von 174 PS / 128 kW und 400 Nm Drehmoment bis zum V10 TDI, der 313 PS / 230 kW und 750 Nm auf die Kurbelwelle stemmt.

auto-reporter

Kommentare

Weitere VW Meldungen

Markenwelt