VW Amarok: Facelift und neuer Motor für den Pickup

VW frischt seinen Pickup auf und spendiert erstmals auch einen V6-TDI für den Amarok.

Der VW Amarok startet optisch leicht aufgefrischt ins neue Modelljahr und bekommt auch einen neuen Motor spendiert. Zu erkennen ist er an der leicht geänderten Front- und Heckpartie. Zudem gibt es eine in Wagenfarbe lackierte Sportsbar, die in Europa dem Amarok Aventura vorbehalten bleibt. Neue 20"-Alufelgen, Bi-Xenon-Scheinwerfer mit neuer Optik, LED-Tagfahrlicht und LED-beleuchtete Seitenschweller runden die Ausstattung des Amarok Aventura ab.

Als Highlight bietet VW den aufgefrischten Amarok künftig auch mit einem 3,0 Liter-V6 TDI in drei verschiedenen Leistungsstufen an. Der V6-Dieselmotor wird mit 163 PS (120 kW), mit 204 PS (150 kW) und als Topmodell mit 224 PS (165 kW) erhältlich sein. Die Kunden können zwischen einem manuellen Schaltgetriebe und einer 8-Gang-Automatik wählen. Erhältlich ist der neue Amarok V6 TDI ab Herbst 2016, Bestellungen werden ab Sommer entgegen genommen.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt