Streng limitiert: VW Beetle GSR

Auf der Auto Show in Chicago zeigt VW den auf 3.500 Exemplare limitierten Beetle GSR, der ab dem Frühsommer auch bei uns bestellbar sein wird.

Vor genau 40 Jahren debütierte der sportlichste Serien-Käfer aller Zeiten, der Käfer 1303 S in gelb-schwarzem Design. Schon dieses Sondermodell war auf nur 3.500 Exemplare limitiert. Jetzt kommt mit dem Beetle GSR eine Neuauflage des sportlichen Krabbeltiers auf den Markt.

In Chicago feiert der ebenfalls in Gelb/Schwarz lackierte Beetle GSR seine Premiere und ist ebenfalls auf nur 3.500 Stück limitiert. Unter der Haube schlummert ein 210 PS (155 kW) starker TSI-Motor, der den flotten Beetle in 7,3 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100 km/h beschleunigt. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 229 km/h.

Auf 100 Kilometer konsumiert der schnelle Beetle rund 7,3 Liter Superbenzin. Die Kunden haben zudem die Wahl zwischen einem manuellen 6-Gang-Getriebe oder dem 6-Gang-DSG-Getriebe.

Optisch präsentiert sich der Beetle GSR dann ebenso sportlich wie sein Vorgänger. Die Kombination aus Gelb und Schwarz steht dem Beetle dabei sehr gut, und ein gelb-schwarzer Heckspoiler dominiert die Rückansicht des Beetle GSR. Neben dieser Farbkombination können die Kunden auch noch eine Version in Platinumgrey/Schwarz wählen.

In beiden Fällen kennzeichnen den Beetle GSR auch die R-Line Stoßfänger, 19"-Leichtmetallfelgen des Typs "Tornado" in Schwarz lackiert und ein ebenfalls ganz auf Sportlichkeit getrimmter Innenraum.

Die R-Line Sportsitze haben gelbe Kontrastnähte, ebenso das griffige Ledersportlenkrad, welches auch ein R-Logo ziert. Zudem finden sich weitere Elemente mit gelber Kontrastbestickung, sowie eine Limited Edition-Plakete mit der Sonderseriennummer im Innenraum.

Voraussichtlich ab Frühsommer 2013 wird der VW Beetle GSR auch bei uns bestellbar sein. Wie viel ein Exemplar der limitierten Sonderedition kosten wird, steht noch nicht fest.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt