VW Beetle mit mehr Komfort und weniger Verbrauch

Ab sofort gibt es den VW Beetle mit 105 PS TDI und TSI sowie 160 PS TSI auch mit dem 7-Gang-DSG Getriebe, sowie die Einstiegsmotoren mit BlueMotion Technology.

Volkswagen erweitert das Getriebe-Angebot beim Beetle und bietet ab sofort den Beetle mit dem 105 PS TSI, 105 PS TDI und dem 160 PS TSI-Motor optional auch mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) an. Der Verbrauch entspricht bei den beiden 105 PS-Modellen jenem des Pendants mit Schaltgetriebe.

So sind ab sofort alle Motorisierungen beim Beetle wahlweise mit manuellem Schaltgetriebe oder Doppelkupplungsgetriebe (mit 6 bzw. 7 Gängen) bestellbar. Die 150 PS TSI- und TDI-Motoren sind ab sofort auch mit der BlueMotion Technology (BMT) erhältlich, die dank Start/Stopp-System und Rekuperation Sprit spart.

Der Durchschnittsverbrauch senkt sich beim 105 PS TSI um 0,3 Liter auf 5,6 Liter, der Diesel mit BMT ist um 0,2 Liter sparsamer und kommt auf einen Durchschnittsverbrauch von 4,3 Liter pro 100 Kilometer, dies entspricht einem CO2-Ausstoß von 113 g/km.

Preislich startet der 1,2 TSI 105 PS BMT mit manuellem 6-Gang-Getriebe bei 19.060 Euro, der gleich starke TDI, der ein manuelles 5-Gang-Getriebe an Bord hat, kommt auf 20.910 Euro.

Der 1,2 TSI mit 7-Gang-DSG startet bei 20.480 Euro, der 105 PS TDI kommt auf 22.800 Euro. Wer sich für den 160 PS starken 1,4 TSI mit DSG entscheidet, sollte über mindestens 23.320 Euro verfügen.

Kommentare

Markenwelt