Lehrlinge restaurieren VW Bulli

Ein Projekt der besonderen Art hat Volkswagen Nutzfahrzeuge den Lehrlingen vom Porsche Inter Auto Betrieb Mayer Linz anvertraut.

Die Lehrlinge in Linz dürfen einen VW Bulli Baujahr 1957 restaurieren. Das Fahrzeug wurde nach langer Suche in den Niederlanden gefunden und soll jetzt in Linz wieder auf Vordermann gebracht werden.

Das Kultobjekt wurde jetzt acht Linzer Lehrlingen zur Restauration übergeben, die dem "Bulli" genannten VW T1 bis 2015 zu neuem Leben verhelfen.

Der Bulli ist ein 1957er Kombi mit 30 PS und einem Hubraum von 1.200 m3 . Wie alle T1 verfügt auch dieses Modell über einen Vierzylinder-Boxermotor und ein 4-Gang-Getriebe mit Mittelschaltung.

Der rot-beige Oldtimer kann eine Nutzlast von 930 kg aufnehmen und bringt es auf eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Wie viele Kilometer der alte Hase auf dem Buckel hat, ist nicht genau zu sagen. Mindestens sind es jedoch 190.279, denn 90.279 Kilometer zeigt der Tachostand an. Am Armaturenbrett prangt eine Jubiläumsmarke für die ersten 100.000 Kilometer. Theoretisch könnten es also auch mehr als 200.000 oder gar 300.000 Kilometer sein.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt