Neue VW Bulli Studie in Detroit

Mit dem I.D. BUZZ hat VW in Detroit eine weitere Studie präsentiert, die einen Ausblick auf einen neuen VW Bulli geben soll.

Immer wieder weckt VW die Hoffnung, dass es einen neuen "Bulli" geben wird. Schon 2011 hat man mit dem E-Bulli die Erwartung der Fans geweckt, aber bis heute keine Serienversion auf die Räder gestellt. Mit dem I.D. BUZZ gibt es jetzt wieder einen überaus futuristischen Mini-Van mit Platz für bis zu acht Personen, der eventuell einmal in Serie gehen könnte.

Bei einer Länge von 494,2 cm soll der I.D. BUZZ einen sehr geräumigen Innenraum bieten, der auch individuell konfiguriert werden kann. Angetrieben wird der E-Van von zwei Elektromotoren, von denen einer an der Vorder- und einer an der Hinterachse für die Kraftübertragung auf die Räder sorgt. Die Systemleistung liegt bei 374 PS (275 kW) und ermöglicht einen Sprint von 0 auf 100 km/h in rund 5 Sekunden.

Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 160 km/h elektronisch begrenzt, die Reichweite soll bei 600 Kilometern liegen. Der I.D. BUZZ soll auch automatisiertes Fahren ermöglichen und über die modernsten Kommunikationsmöglichkeiten verfügen. Mit diesen Eckdaten dürfen sich Bulli-Fans aber schon mal vom Traum eines bezahlbaren Familienvans verabschieden, sollte es VW diesmal wirklich durchziehen, die Studie zur Serienreife zu entwickeln.

Kommentare