VW Caddy Kombi und Life : vorsteuerabzugsberechtigt

Außerdem neu: Caddy Kombi ECONOMY

Der Caddy Kombi und der Caddy Life sind jetzt für Unternehmer noch attraktiver. Denn ab sofort besteht auch bei den beiden Caddy-Pkw-Modellen die Möglichkeit des Vorsteuerabzuges. Hintergrund: Das Finanzministerium hat die Einstufung sowie die Anerkennung von Kleinbussen neu definiert und den Caddy Kombi sowie den Caddy Life als Kleinbus anerkannt (u. a. aufgrund seines kastenförmigen Äußeren und der Möglichkeit eines Siebensitzers) und somit in die Liste der vorsteuerabzugsberechtigten Fahrzeuge aufgenommen.

Für Unternehmer bedeutet dies, dass sie nun bei der gesamten Caddy-Range (Kastenwagen, Kombi und Life-Modelle) die Vorsteuer von den gesamten Anschaffungs- als auch von den laufenden Kosten abziehen können. Zudem können die vollen Beträge als betrieblicher Aufwand geltend gemacht werden, da die Angemessenheitsprüfung mit der auf 40.000 Euro angehobenen Grenze ebenfalls nicht zur Anwendung kommt. Darüber hinaus gilt auch noch eine mögliche Abschreibedauer von fünf Jahren .

Ökonomischer Einsteiger: der neue Caddy Kombi ECONOMY

Volkswagen hat darüber hinaus sein ECONOMY-Angebot beim Caddy um ein zweites Modell erweitert. Ab sofort ist neben dem Caddy Kastenwagen ECONOMY auch der Caddy Kombi ECONOMY bestellbar. Im Caddy Kombi ECONOMY sind u. a. ABS, ASR und MSR, Airbag für Fahrer und Beifahrer, Kindersicherung im Fahrgastraum und drei Sitzplätze in der 2. Sitzreihe mit Doppelsitzbank und Einzelsitz (klapp- und wickelbar) sowie Servolenkung, Radiovorbereitung mit vier Lautsprechern und Tagfahrlicht serienmäßig verbaut.

Der neue Caddy Kombi ECONOMY ist wahlweise als 59 kW / 80 PS starker 1.4 l Benziner ab 15.337 Euro (netto inkl. NoVA ab 12.781 Euro) oder als 1.9 l TDI mit 55 kW / 75 PS ab 17.501 Euro (netto inkl. NoVA ab 14.584 Euro) bestellbar.

Kommentare

Weitere VW Meldungen

Markenwelt