Premiere: VW CrossBlue Coupé Concept

Auf der Auto Show in Shanghai präsentiert VW mit dem CrossBlue Coupé ein Concept Car für das Premium-SUV-Segment.

Mit dem CrossBlue Coupé gibt VW einen kleinen Ausblick auf ein zukünftiges Oberklasse-SUV mit Coupé-Charakter. Das Design zeigt dabei schon die neue VW Designlinie, welche robust im Auftritt, sportlich in den Proportionen und dennoch sehr elegant gestaltet ist.

Auch im Innenraum gibt das CrossBlue Coupé einen Vorgeschmack auf die zukünftige Interieurgestaltung der Wolfsburger. Übersichtlichkeit, gute Verarbeitung und moderne Technik standen dabei ebenso im Mittelpunkt der Entwicklung wie eine hochwertige Materialanmutung.

Ein neues Armaturendesign mit 12,3 Zoll großem, frei programmierbarem Kombiinstrument und ein 10,1" großer Infotainment-Touchscreen mit Annäherungssensorik sind dabei die auffälligsten Designneuheiten im Cockpit.

Mit einer Länge von 488,9 cm ist das schnittige SUV schon in der Oberklasse angesiedelt und soll trotz coupéartiger Linienführung viel Platz für die Passagiere und das Gepäck bieten. Bis zu 537 Liter Fassungsvermögen hat dabei der Kofferraum.

Die sportliche Optik soll das CrossBlue Coupé auch bei den Fahrleistungen unterstreichen. Das Plug-In-Hybridfahrzeug verfügt über einen V6 Turbo TSI, der von zwei Elektromotoren unterstützt wird.

Ein Elektromotor mit 54 PS (40 kW) unterstützt dabei den Antrieb der Vorderachse, der zweite E-Motor mit 116 PS (85 kW) ist für den Antrieb der Hinterachse zuständig. Die Systemleistung liegt bei 415 PS (305 kW) und sorgt für sportwagenähnliche Fahrleistungen, bei Verbrauchswerten eines Kleinwagens. Geschaltet wird über ein 6-Gang-DSG-Getriebe.

In nur 5,9 Sekunden sprintet das CrossBlue Coupé von 0 auf 100 km/h, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 236 km/h. Bis zu einer Geschwindigkeit von 120 km/h ist auf eine Distanz von bis zu 33 Kilometer auch eine rein elektrische Fortbewegung möglich.

Im Schnitt soll das große SUV-Coupé mit 3,0 Liter pro 100 Kilometer über die Runden kommen. Aber auch, wenn die Batterien leer sind und nur durch Bremsenergierückgewinnung und via TSI-Motor geladen werden, soll der Verbrauch im Hybridbetrieb bei nur 6,9 Liter liegen.

Die 9,8 kWh große Batterie ist im Mitteltunnel untergebracht, wo sie nicht nur im Falle eines Unfalls gut geschützt ist, sondern auch keinen Platz im Kofferraum wegnimmt.

Der Fahrer kann zwischen verschiedenen Fahrmodi wählen. Es stehen ein Eco-Modus, Sport-Modus, Offroad-Modus, EV-Modus und Charge-Modus zur Verfügung. Letzterer dient dazu, dass der Fahrer während der Fahrt die Batterien mit dem TSI-Motor aufladen kann, um dann zum Beispiel in der Stadt völlig ohne Emissionen im E-Modus unterwegs zu sein.

Die Chancen auf eine Realisierung stehen nicht schlecht, das VW CrossBlue Coupé wäre ein idealer Gegenspieler für den BMW X6 und den Range Rover Sport, die weltweit sehr erfolgreich das Segment der SUV-Coupés dominieren.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt