Den VW Touran gibts jetzt auch als CrossTouran

Kompaktvan im neuen dynamischen Lifestyle-Look

Österreich-Informationen zum neuen CrossTouran ...

Kurz vor dem Jahreswechsel präsentiert Volkswagen auf der 30. Bologna Motorshow ein weiteres Mitglied der CrossFamilie: den CrossTouran. Nach dem Start des CrossPolo und CrossGolf komplettiert das Crossover-Modell des Kompaktvans nun die Angebotspalette. Zur Markteinführung in Österreich Anfang des Jahres 2007 werden für den CrossTouran ein Benziner und drei TDI mit einem Leistungsspektrum von 77 kW (105 PS) bis 125 kW (170 PS) erhältlich sein. Ein Highlight ist sicherlich der 103 kW (140 PS) starke TSI Twincharger.

Der CrossTouran unterscheidet sich im Exterieurbereich durch zahlreiche Änderungen vom Touran der klassischen Bauart. Besonders prägnant ist das Zusammenspiel aller von außen sichtbaren Karosserieelemente. So harmoniert die silbern eloxierte Dachreling mit der neuen Frontschürze in der Optik "Chrom matt". Der zentrale Lufteinlass in der Frontschürze erhielt ebenfalls eine Einfassung im "Chrom-Matt"-Look. Alle weiteren Karosserieapplikationen des Rundum-Schutzes (Stoßfängerunterteile, Seitenschweller, Radläufe, Seitenschutzleisten) bestehen aus einem ebenso robusten wie hochwertigem Kunststoff und sind schwarz genarbt. Unmittelbar über den Seitenleisten trägt der CrossTouran seinen seitlichen Schriftzug. Stets in Wagenfarbe gehalten sind die Außenspiegelgehäuse und die Griffleiste der Heckklappe. In harmonisierendem Kontrast zu den Applikationen stehen frische Karosseriefarbtöne, die für den CrossTouran ausgewählt werden können. Die Farbpalette reicht von "Candy Weiß" bis "Deep Black".

In der Silhouette ist der CrossTouran ebenfalls auf den ersten Blick als eigenständiges Modell auszumachen. Die Mischbereifung - mit 6,5 Zoll breiten und im Durchmesser 17 Zoll großen Leichtmetallfelgen auf 215/50er Reifen vorn und insbesondere die 8 Zoll breiten Leichtmetallfelgen auf 235/45er Reifen hinten - unterstreicht die satte Straßenlage des CrossTouran und füllt die durch robuste Verbreiterungen eingefassten Radhäuser gut aus. Die Verbreiterungen bilden eine Einheit mit den bis in die Türen hochgezogenen Seitenschwellern und geben dem Wagen einen soliden und kraftvollen Charakter.

Um die zusätzlichen 12 Millimeter Bodenfreiheit zu gewinnen, erhielt der CrossTouran das optional in dieser Baureihe erhältliche, modifizierte Schlechtwegefahrwerk , zu dem unter anderem längere Federn gehören. Die silbern eloxierte Dachreling mit schwarzer Halterung wurde nicht nur aus optischen Gründen Bestandteil der Serienausstattung. Sie dient in klassischer Art und Weise auch zur Verankerung von Trägersystemen und Dachboxen. Die maximal zulässige Last beträgt 100 Kilogramm.

Der Innenraum des CrossTouran soll mit seinem funktionellen Design und insbesondere in den Interieur-Farbtönen "Orange/Grau" eine junge und angenehme Atmosphäre vermitteln. Besonders in der Verbindung mit der Außenlackierung "Red Rock" hat diese Orange-Grau-Kombination ihren besonderen Reiz. Wer es nicht ganz so auffällig mag, findet in der Farbgebung "Latte Macchiato" ein passendes Pendant. Die dazu passenden Bezugsstoffe (Dessin: "Eclypt Elon") kommen nicht nur auf den Komfortsitzen vorn und den Rücksitzen zum Einsatz, sondern auch im Bereich der Türverkleidungen. Die an den Sitzflanken und im oberen Rückenteil eingearbeitete Wabenstruktur fällt dabei sofort ins Auge. Die Nähte des mit gelochtem Leder bezogenen Dreispeichen-Lenkrads sind mit hellen Nähten farblich abgesetzt.

Hohe Variabilität bietet das praktische Einzelsitzsystem des CrossTouran. Die drei nebeneinander angeordneten Sitze der zweiten Reihe lassen sich mit wenigen Handgriffen umsetzen, in Längsrichtung verschieben und quer versetzen, zusammenklappen oder ausbauen. Optional kann der CrossTouran mit einer dritten Sitzreihe ausgestattet werden - die zwei vollwertigen Einzelsitze können auf Wunsch jeweils separat mit wenigen Handgriffen im Gepäckraumboden versenkt werden.

Als sehr flexibel zeigt sich der CrossTouran auch, wenn es darum geht, Gepäck zu transportieren. Der Kofferraum umfasst in der Grundkonfiguration 695 Liter. Bei Bedarf lässt sich das maximale Stauvolumen auf 1.989 Liter vergrößern. Dazu können die Sitze der zweiten Reihe herausgenommen und die der dritten Reihe im Gepäckraumboden versenkt werden.

In Sachen Sicherheit macht der CrossTouran keine Kompromisse. Die lasergeschweißte und dank hochfester Stahlgüten besonders steife Touran-Karosserie bietet eine hohe passive Sicherheit. Die umfangreiche serienmäßige Sicherheitsausstattung - bestehend aus sicherheits-optimierten Kopfstützen vorn sowie auf den äußeren Sitzen der zweiten Sitzreihe, Fahrer- und Beifahrerairbag, Seitenairbags in den vorderen Sitzlehnen und ein Kopfairbagsystem für die erste und zweite Sitzreihe - sorgt gemeinsam mit den Dreipunktgurten auf allen Sitzplätzen für optimalen Insassenschutz. Zum Bereich der aktiven Sicherheit gehören unter anderem das elektronische Stabilisierungsprogramm (ESP) inklusive Gegenlenkfunktion und Gespannstabilisierung sowie eine geschwindigkeitsabhängig geregelte, elektromechanische Servolenkung.

Bei der Motorenpalette kann man aus mehreren drehmomentstarken TDI mit 105, 140 oder 170 PS sowie einem sparsamen 140 PS TSI wählen. Der TSI und alle TDI Modelle sind auch mit dem Doppelkupplungsgetriebe DSG erhältlich. Alle Aggregate erfüllen selbstverständlich die Abgasnorm Euro 4.

Für den CrossTouran wurde eine spezifische Serienausstattung entwickelt. Gegenüber der Conceptline-Version (Grundversion der klassischen Modelle) beinhaltet sie folgende Features:

Außenausstattung

  • Dachreling silbern eloxiert mit schwarzer Halterung
  • Folienschriftzug "CrossTouran" auf den hinteren Türen
  • Karosserieabdeckung an Radläufen, Schwellern, Türen in schwarz genarbt
  • Leichtmetallräder "Funplay" vorne 6,5 J x 17 (Reifen: 215 / 50 R 17), hinten 8 J x 17 (Reifen: 235 / 45 R 17)
  • Stoßfänger im sportlichen Design
  • Schweinwerfer teilweise schwarz eingefärbt
  • Rückleuchten in Optik "Rauch"
  • Wappengrill in Optik "Chrom matt"

Innenausstattung

  • Sitzbezüge und Türverkleidungen in Flachgewebe, Dessin "Eclypt Elon"
  • Lederlenkrad (3 Speichen) in gelochtem Leder mit Dekor in Edelstahloptik
  • Handbremshebelgriff in Leder
  • Schalthebelknauf in Leder
  • 12-Volt Steckdose für zweite Sitzreihe und im Gepäckraum
  • Ablagefach Instrumententafel mit Deckel
  • Ablagetaschen an den Rückseiten der Vordersitze
  • Beifahrersitzlehne umklappbar mit Tisch- und Durchladefunktion
  • Klapptische an den Rückseiten der Vordersitze
  • Komfortsitze vorn mit Höheneinstellung und Lendenwirbelstütze
  • Mittelkonsole mit Ablagefach und Mittelarmlehne höhen- und längseinstellbar, mit zwei Luftausströmen hinten und einem Becherhalter
  • Schubladen unter den Vordersitzen

Sicherheits- und Funktionsausstattung

  • Nebelscheinwerfer
  • Klimaanlage "Climatronic"
  • Elektrische Fensterheber hinten
  • Gepäckraumabdeckung
  • Schlechtwegefahrwerk mit ca. 12 Millimeter mehr Bodenfreiheit
  • Doppelton-Signalhorn
  • Winterfahrprogramm (serienmäßig in allen DSG und im 125 kW TDI Sechsgangschaltgetriebe)

Kommentare