VW Studie auf der CeBIT : PC-Power für den Eos

Mobil arbeiten oder Entertainment genießen

Volkswagen präsentiert auf der am 9. März 2006 beginnenden CeBIT eine Studie des Eos, in der Multimedia- und Kommunikationsfunktionen von morgen zu sehen sind. Auf der neuen CeBIT-Sonderschau "Digital Living" stellt VW eine in Zusammenarbeit mit Microsoft entstandene Studie des Eos auf dem Stand von Microsoft aus. Durch digitale Unterhaltungselektronik wird der Eos zum mobilen Media Center der Straße.

Basierend auf einem Car PC von inperio Systems mit Intel Celeron Prozessor (650 MHz), einem Arbeitsspeicher mit 256 MB und einer Festplatte mit 20 GB, stehen dem Nutzer die gleichen Funktionen zur Verfügung, wie er sie bereits von zu Hause gewohnt ist. Untergebracht ist dieser Rechner zentral in der Rücklehne der Rücksitze. Die beiden zugehörigen 7-Zoll-Monitore sind, wie bereits vom Rear Seat Entertainment bekannt, in den beiden Kopfstützen der vorderen Sitze installiert.

Über Wireless LAN lassen sich externe Tastaturen oder Spielekonsolen anschließen und die Bandbreite des Car Infotainment kann in voller Breite ausgeschöpft werden. Neben einem Navigationsystem können Bilder, Videos, DVDs und Musik abgespielt werden , ebenso ist das online arbeiten möglich . Es können Emails versendet und empfangen oder direkt und zeitnah via Messenger mit Geschäftspartnern oder Freunden kommuniziert werden. Informationen aus dem Internet lassen sich ebenfalls abrufen.

Der neue Eos wird ab Sommer 2006 zum Preis ab 28.550 Euro an die Kunden ausgeliefert.

Nähere Infos und Fotos zum VW Eos finden Sie hier ...

Kommentare

Weitere VW Meldungen

Markenwelt