VW Studien beim GTI-Treffen am Wörthersee

Beim 34. GTI-Treffen am Wörthersee feiern gleich zwei sportliche Studien ihre Weltpremiere. Eine soll schon nächstes Jahr in Serie gehen.

Volkswagen zeigt beim GTI-Treffen am Wörthersee schon seit vielen Jahren immer wieder aufregende Studien, die dann des Öfteren auch in Serie gehen, wie etwa das Golf GTI Cabrio oder den Golf R.

Dieses Jahr feierten beim 34. GTI-Treffen gleich zwei Concept-Cars ihre Weltpremiere, der Golf GTE Sport und der Golf GTI Clubsport.

Mit der Studie Golf GTE Sport gibt VW einen Ausblick in die fernere Zukunft und zeigt einen reinrassigen Sport-Boliden mit 400 PS (295 kW)-Plug-in-Hybrid-Antrieb.

Das Concept Car ist ganz auf Leichtbau getrimmt und hat eine Karbon-Karosserie erhalten. Auch im sehr futuristischen Innenraum findet sich jede Menge Carbon. Dabei sind Fahrer und Beifahrer fast schon wie in einem Formel-Auto von dem Cockpit umschlossen, und man hat sich auf die wesentlichsten Bedienelemente konzentriert und allen unnötigen Schnickschnack weg gelassen.

Auch das Lenkrad erinnert stark an die Formel-Autos, und ein voll digitaler Tacho rundet den futuristischen Gesamteindruck weiter ab. VW möchte mit der Studie zeigen, was passiert wenn die GT-Idee in die Zukunft katapultiert wird.

Im Vergleich zum Golf GTE Sport ist der Golf GTI Clubsport schon sehr nahe an der Serie. Der 265 PS (195 kW) starke Golf GTI Clubsport soll schon nächstes Jahr in Serie gehen und das 40-Jahr-Jubiläum des Golf GTI gebührend feiern.

Das Jubiläumsmodell wird dabei nicht nur mit einem stärkeren Motor kommen, sondern auch mit exklusiven Karosseriedetails, einer verbesserten Aerodynamik und einem individualisierten Interieur.

Kommentare

Markenwelt