VW Golf GTD - Premiere am Autosalon in Genf

VW erweitert die Golf-Modellreihe ab Juni 2013 um einen sportlichen Diesel, den Golf GTD.

Seit 1982 steht die Abkürzung GTD bei VW für die sportlichste Diesel-Version des Golfs, ab Juni 2013 wird es auch die siebente Golf-Generation als sportiven Diesel geben. Der stärkste Diesel-Golf aller Zeiten wird von einem 2,0 Liter TDI mit einer Leistung von 184 PS (135 kW) angetrieben und verbindet sportliche Fahrwerte mit einem sparsamen Verbrauch.

Nach nur 7,5 Sekunden erreicht der Golf VII GTD aus dem Stand die 100 km/h-Marke, die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 230 km/h. Mit manuellem 6-Gang-Schaltgetriebe benötigt der starke Golf nur 4,2 Liter pro 100 Kilometer, der CO2-Ausstoß liegt damit bei nur 109 g/km.

Wer sich für das optionale 6-Gang-DSG-Getriebe entscheidet, muss mit 4,7 Liter pro 100 Kilometer und einem CO2-Ausstoß von 119 g/km rechnen. Sein maximales Drehmoment von 380 Nm liefert der TDI schon bei 1.750 U/Min.

Optisch setzt sich der Golf GTD mit abgedunkelten LED-Rückleuchten inkl. LED-Kennzeichenbeleuchtung, einem verchromten Abgas-Doppelendrohr, 17"-GTD-Leichtmetallfelgen, einem Seitenschweller und dem großen Dachkantenspoiler von den anderen Diesel-Versionen ab.

Im Innenraum zeigt sich der mit einem Sportfahrwerk ausgerüstete Golf ebenfalls sehr dynamisch und bietet Sportsitze mit Karomuster "Clark", einen schwarzen Dachhimmel, ein Sportlenkrad, Pedalerie und Fußablage in Edelstahl und das GTD-Kombiinstrument sowie GTD-Dekorleisten.

Bei den Farben können die Kunden zwischen "Tornado Rot", "Schwarz" oder "Pure White" wählen. In Deutschland startet der Golf GTD ab 29.350 Euro, in Österreich wird er durch die höhere Steuerbelastung die 30.000 Euro-Grenze knacken und preislich darüber rangieren. Die Auslieferung des Golf VII GTD startet im Juni 2013.

Kommentare