Neues R-Line-Programm für Golf Sportsvan

VW macht den Golf Sportsvan noch dynamischer und präsentiert ein neues R-Line-Programm für den Van.

Mit dem Golf Sportsvan hat VW zwar schon eine wesentlich sportlichere Version des ehemaligen Golf Plus auf den Markt gebracht, mit dem neuen R-Line-Paket wird der Van aber noch dynamischer. VW bietet dabei ein speziell auf den Golf Sportsvan zugeschnittenes R-Line Exterieur- und R-Line Interieur-Paket an.

Mit dem "R-Line"-Exterieur Paket erhält der Golf Sportsvan komplett neu designte Stoßfänger mit Lüftungsgittern und Chrom Elementen (vorn) im "R-Line"-Design sowie "R-Line" spezifische Lufteinlässe. Im Heckbereich ist zudem ein Diffusor im "R-Line"-Design integriert. Darüber hinaus gehören zum Exterieur-Paket verchromte Endrohrblenden der Abgasanlage, abgedunkelte Rückleuchten und Schwellerverbreiterungen in Wagenfarbe. Ergänzt werden beide Pakete durch eine Design-Leiste mit "R-Line"-Logo an den Seitenteilen und Türen vorne.

Das "R-Line"-Paket Interieur zeichnet sich vor allem durch seine exklusiven Sportsitze aus. Sie werden durch Sitzmittelbahnen im Stoff "Race" und Sitzwangen in der Microfaser "San Remo" veredelt. Eingearbeitet ist in die Sitze vorn zudem der Schriftzug "R-Line". Die Türverkleidungen sind auf die Sitze abgestimmt. Darüber hinaus veredeln Dekoreinlagen in "Black Lead Grey", Einstiegsleisten mit "R-Line" Schriftzug, Fußmatten mit farblich abgesetzter Ziernaht und eine Pedalerie samt Fußstütze in Edelstahl den Golf Sportsvan. Passend dazu: der schwarze Dachhimmel sowie eine farblich abgestimmte Schalthebelverkleidung.

Unabhängig davon bietet Volkswagen für den Golf Sportsvan zudem weiterhin das "R-Line"-Sportpaket mit Progressivlenkung, abgedunkelten Fondscheiben (zu 65 Prozent) und Sportfahrwerk (Karosserie 15 mm tiefer) an. Zudem offeriert Volkswagen für den Golf Sportsvan zwei verschiedene Leichtmetallräder aus dem "R-Line" Programm: die 17-Zoll-Felge "Salvador" sowie das 18-Zoll-Rad "Marseille".

Kommentare