Preise des neuen VW Golf Variant 2009

Technik und Ausstattung auf dem Level der sechsten Golf-Generation.

Mit dem neuen Golf Variant geht nach dem 2- und 4-türigen Golf der sechsten Generation sowie dem aktuellen Golf Plus jetzt die vierte Karosserieversion des Weltbestsellers an den Start. Der Kombi ist insbesondere im Geschäftswagenbereich eines der erfolgreichsten Modelle auf dem Markt. Die umfangreiche Neugestaltung des Variant soll dafür sorgen, dass das Allroundtalent mit einem Laderaumvolumen von 1.495 Liter seine Position als Business-Kombi, aber auch als Erstwagen für Familien weiter ausbaut.

Komplett neu gestaltet wurde die Frontpartie des Golf Variant. Sie folgt damit optisch der aktuellen Volkswagen Design-DNA. Klare horizontale Linien und souverän gestylte Scheinwerfer bestimmen ab sofort das Erscheinungsbild. Vom Golf 2- und 4-Türer übernommen wurde zudem das Motoren-Programm. Im Interieur setzen darüber hinaus die hochwertigen Armaturen des aktuellen Golf Akzente.

Mit Klimaanlage , elektrischen Fensterhebern, elektrisch verstell- und beheizbaren Außenspiegeln, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung, Radio "RCD 210" mit MP3-Wiedergabefunktion, 1/3 zu 2/3 umklappbarer Rücksitzbank und -lehne, Dachreling, ESP , sechs Airbags sowie Tagfahrlicht verfügt der neue Golf Variant ebenso wieder über eine komplette Komfort- und Sicherheitsausstattung .

Der neue Golf Variant ist ab sofort ab 19.990 Euro (1.4 mit 80 PS und 5-Gang-Schaltgetriebe) bestellbar. Seine Markteinführung in Österreich wird der neue Golf Variant voraussichtlich Mitte Oktober 2009 feiern.

Das Ausstattungs- und Motorenspektrum

Der erfolgreiche Golf Variant (2008 mehr als 95.000 Zulassungen weltweit) wird in den drei Ausstattungen Trendline, Comfortline und Highline angeboten. Letztere löst dabei die bisherige Sportline-Version als Topausstattung ab. Motorseitig stehen zum Vorverkaufsstart ein Multipoint-Benziner mit 59 kW / 80 PS und ein TSI (aufgeladener Benzindirekteinspritzer) mit 90 kW / 122 PS sowie zwei sehr leise Common-Rail-Turbodiesel (77 kW / 105 PS und 103 kW / 140 PS) zur Wahl. Zeitversetzt wird noch ein weiterer TSI 118 kW / 160 PS folgen. Alle fünf Motoren erfüllen die neue Euro-5-Norm.

Das Exterieur des neuen Golf Variant im Detail

Vorn ist der neue Golf Variant an dem 1:1 vom 2- und 4-türigen Pendant adaptierten Stoßfänger, Kühlergrill, der neu gestalteten Motorhaube sowie den analog modifizierten Kotflügeln und Scheinwerfern zu erkennen. Im Gegensatz zum Vorgänger wird das Design nicht mehr vom Chromkühlergrill, sondern von einem schwarzen, horizontal gegliederten Grill und der in Wagenfarbe lackierten Stoßstange geprägt. Im unteren Bereich weist auch der Variant einen weiteren großen Lufteinlass auf. Ab der mittleren Ausstattungsversion (Comfortline) sind in den Kühlergrill und den unteren Lufteinlass Chromeinleger integriert. Im Fall der Topversion Highline trifft das auch auf die Einfassung der hier serienmäßigen Nebelscheinwerfer mit neuer statischer Abbiegelichtfunktion zu.

Die eigenständige Heckpartie des Vorgängers wird in der neuen Generation durch modifizierte, edler wirkende Rückleuchten und den auch im unteren Bereich komplett in Wagenfarbe lackierten Stoßfänger veredelt. Die TDI- und TSI-Versionen sind fortan an den nun nicht mehr vom Stoßfänger verdeckten Abgasendrohren zu erkennen. Zudem hat Volkswagen für den neuen Golf Variant ein neues Räderprogramm entwickelt.

Das Interieur des neuen Golf Variant im Detail

Die sechste Golf-Generation erhielt bei ihrer Vorstellung im Herbst letzten Jahres insbesondere für das überdurchschnittliche Qualitätsniveau Bestnoten. Im Innenraum waren es speziell die Armaturen, mit denen der Golf die Grenzen zur nächst höheren Klasse hinter sich ließ und lässt. Die gleichen Armaturen und Instrumente inklusive serienmäßiger Multifunktionsanzeige kommen nun auch im neuen Golf Variant zum Einsatz. Ebenfalls vom Golf übernommen wurde die neue Generation der Dreispeichen-Lenkräder , die ihr Debüt 2008 im Passat CC feierte.

Konsequenterweise wurde in diesem Zusammenhang auch die Steuerung der neuen Golf Klimaanlage in den Golf Variant integriert. Angepasst an die Gesamtbaureihe hat Volkswagen zudem das Angebot der verschiedenen Sitzbezüge (Trendline: "Roxy"; Comfortline: "Scout"; Highline: Alcantara/Stoff "Dropmag"). Gleiches gilt für die Radio- und Navigationssysteme bis hin zu den Schnittstellen für MP3-Player und Bluetooth-Mobiltelefone . Optional sind darüber hinaus erstmals im Golf Variant die zwei Fahrerassistenzsysteme "Park Assist" (automatische Einparkhilfe ) und "Rear Assist" (Rückfahrkamera ) erhältlich. Weiterhin im Angebot ist das Panorama-Schiebedach .

Die Euro-5-Motoren des neuen Golf Variant im Detail

Volkswagen bringt den neuen Golf Variant mit drei Benzin- und zwei Diesel-Motoren auf den Markt. Sie alle werden den Grenzwerten der neuen Euro-5-Norm gerecht. Den Einstieg markiert nach wie vor ein 80-PS-Benziner. Die zwei stärksten Benziner (TSI mit 122 PS und 160 PS) sowie beide Turbodiesel (TDI mit 105 PS und 140 PS) können optional mit dem automatisch schaltenden Doppelkupplungsgetriebe DSG bestellt werden.

Gänzlich neu im Motoren-Programm des Golf Variant ist der 105 PS starke Common-Rail-TDI. Wie der größere 2,0-Liter-TDI, zeichnet sich auch der 1,6-Liter-Vierzylinder durch einen auffallend guten Geräuschkomfort, niedrige Emissionen (119 g/km CO2 ) und einen extrem niedrigen Durchschnittsverbrauch (4,5 Liter auf 100 Kilometer ) aus. Gegenüber dem gleichstarken Vorgängermodell konnte der Verbrauch um 0,7 Liter gesenkt werden. Darüber hinaus werden ein BlueMotion Technology-Modell sowie zukünftig auch eine 4MOTION-Allradversion mit diesem Motor angeboten.

Vom Golf Variant der letzten Generation übernommen wurde der 2.0 TDI , ebenfalls mit modernster Common-Rail-Direkteinspritzung. Der 140 PS starke und 210 km/h schnelle Golf Variant 2.0 TDI verbraucht in Anbetracht der Leistung beeindruckend niedrige 5,0 Liter (132 g/km CO2) . Geordert werden können die TDI-Motoren in Verbindung mit allen drei Ausstattungsversionen.

Die Benziner des Golf Variant leisten, wie dargestellt, 80 PS (MPI), 122 PS (TSI) und 160 PS (TSI). Der Grundmotor mit 80 PS ist an die Ausstattung Trendline gekoppelt. Die beiden 160 PS starken TSI sind jeweils nur in Verbindung mit den Ausstattungsversionen Comfortline und Highline bestellbar.

Wie effizient die aktuellen Benzinmotoren von Volkswagen arbeiten, zeigen exemplarisch die TSI. Mit 6,3 Liter (122 PS) und 6,4 Liter (160 PS) liegt ihr Durchschnittsverbrauch auf dem Niveau der bereits sparsamen Grundmotorisierung mit 80 PS. Via DSG geschaltet, sinkt der Verbrauch gar auf 6,0 Liter (139 g/km CO2) beim 122-PS-TSI und 6,1 Liter (143 g/km CO2) im Fall der 160-PS-Variante. Der neue Golf Variant gehört mit diesem Motorenspektrum zu den sparsamsten und saubersten Kombis in Europa.

Preise im Überblick

Benzin Trendline Comfortline Highline
1.4 59 kW / 80 PS 5-Gang 19.990 Euro --- ---
1.4 TSI 90 kW / 122 PS 6-Gang 22.970 Euro 24.040 Euro 25.420 Euro
1.4 TSI 90 kW / 122 PS DSG 7-Gang 24.620 Euro 25.680 Euro 27.050 Euro
1.4 TSI 118 kW / 160 PS 6-Gang --- 26.020 Euro 27.400 Euro
1.4 TSI 118 kW / 160 PS DSG 7-Gang
27.640 Euro 29.010 Euro
Diesel Trendline Comfortline Highline
1.6 TDI 66 kW / 90 PS 5-Gang 22.820 Euro --- ---
1.6 TDI 77 kW / 105 PS 5-Gang 23.680 Euro 24.740 Euro 26.100 Euro
1.6 TDI 77 kW / 105 PS DSG 7-Gang 26.140 Euro 27.200 Euro 28.580 Euro
1.6 TDI BlueMotion Technology 77 kW / 105 PS 5-Gang 24.140 Euro 25.180 Euro 26.480 Euro
1.6 TDI BlueMotion Technology 77 kW / 105 PS DSG 7-Gang 25.960 Euro 27.000 Euro 28.300 Euro
1.6 TDI 4MOTION 77 kW / 105 PS 6-Gang 25.920 Euro 26.980 Euro 28.350 Euro
2.0 TDI 103 kW / 140 PS 6-Gang --- 26.970 Euro 28.340 Euro
2.0 TDI 103 kW / 140 PS DSG 6-Gang --- 29.110 Euro 30.500 Euro

Weitere VW Meldungen

Weitere Meldungen

Markenwelt