VW und Google entwickeln neues Navigationssystem

Prototyp mit Google Earth erzeugt fotorealistische dreidimensionale Darstellungen - Online-Verknüpfungen für weitere Echtzeit-Daten

Volkswagen und Google arbeiten an der Entwicklung eines neuen Navigationssystems. Gemeinsam mit dem Grafik-Chiphersteller nVidia wird im Electronics Research Laboratory (ERL) von Volkswagen in Palo Alto, Kalifornien, ein innovatives Navigationssystem entwickelt, das auf Basis von Daten aus Google Earth eine dreidimensionale Darstellung der Routendaten ermöglicht. Außerdem sollen Online-Daten im Navigationssystem verwendet werden, die dem Fahrer in Echtzeit wichtige Informationen, beispielsweise über Verkehrs- und Wetterlage, bereitstellen sollen.

Seit Oktober 2005 arbeiten Volkswagen, Google und nVidia an der Entwicklung dieses neuen Navigationssystems. Im Jänner 2006 wurde auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas ein erster Prototyp vorgestellt, welcher der "Virtual Reality-Reiseinformation" so nahe kommt, wie bisher kein anderes System.

Zentrales Element ist ein Touch-Screen-Interface mit einer Schnittstelle zu Google Earth. Genaue dreidimensionale Karten, Echtzeit-Verkehrsaktualisierung und -Zielführung verbunden mit der Suchfunktion sind die Eckpfeiler des neuen Systems. Dieses so genannte "offene System" integriert das Internet, um individuelle Informationswünsche von Fahrer und Beifahrer zu erfüllen. 

Der Prototyp vereint drei wesentliche Vorteile gegenüber den heutigen Systemen. Erstens: Die dreidimensionale, fotorealistische Darstellung der Umgebung ermöglicht eine einfachere und intuitive Orientierung von Fahrer und Beifahrer. Zweitens: Über eine Schnittstelle in das Internet werden wichtige Echtzeitdaten in das System integriert. So können beispielsweise Verkehrs- und Wetterdaten, aber auch weitere Daten für die Reiseplanung wie Tankstellen, deren Öffnungszeiten und auch die aktuellen Kraftstoffpreise abgefragt werden.

Drittens: Über eine weitere Online-Verknüpfung, die mit einer Suchfunktionalität gekoppelt ist, können Fahrer und Beifahrer zielgerichtet mit Informationen zu Besonderheiten entlang der Reiseroute und am Zielort versorgt werden - denkbar sind Onlinedaten beispielsweise von Hotels, Restaurants, Kinos und Theater. Selbst Daten für einen Einkaufsbummel bis hin zu den jeweils aktuellen Preisen können Fahrer und Beifahrer über das Navigationssystem zur Verfügung gestellt und in das Display eingeblendet werden.

Zur Zeit befindet sich das innovative System in der Entwicklungsphase - über einen möglichen Serieneinsatz ist noch nicht entschieden. 

Kommentare

Weitere VW Meldungen

Markenwelt