VW Jetta Hybrid: Geschwindigkeitsrekord mit über 300 km/h

In den USA hat ein leistungsgesteigerter VW Jetta Hybrid-Versuchswagen die 300 km/h Marke geknackt und damit einen neuen Geschwindigkeitsrekord aufgestellt.

Volkswagen hat mit einem Jetta Hybrid-Versuchswagen den Geschwindigkeitsweltrekord für Fahrzeuge mit weniger als 1,5 Liter Hubraum gebrochen. Der leistungsgesteigerte Versuchswagen durchbrach mit einer Maximalgeschwindigkeit von 301,18 km/h als erstes Hybrid-Fahrzeug seiner Klasse die magische 300-km/h-Marke.

Offiziell eingetragen wird bei Rekordfahrten - in diesem Fall der "H/PS land speed record" der Southern California Timing Association’s (SCTA) - der Durchschnitt aus einer Hin- und Rückfahrt. Hier kam der Jetta Hybrid auf ein Tempo von 299,84 km/h; und auch dies ist der höchste Wert, der jemals von einem Hybrid-Fahrzeug dieser Hubraumklasse erreicht wurde. Der Jetta Hybrid verbesserte damit seinen eigenen Rekord aus dem August 2012 um rund 30 km/h.

Der Jetta Hybrid wird in der Serienversion von einem 110 kW / 150 PS starken TSI-Motor (ein per Turbo aufgeladener Benzindirekteinspritzer mit 1.395 cm³ Hubraum) und einem E-Motor mit 20 kW angetrieben. Die Systemleistung liegt bei 170 PS. Diese Leistung wurde für die Rekordfahrten auf rund 300 PS gesteigert. An die Vorderachse gebracht wird die Antriebsenergie über ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG).

Für die Rekordfahrten wurde der Volkswagen mit einem modifizierten Sportfahrwerk, einer dadurch deutlich abgesenkten Karosserie, speziellen Reifen für Fahrten auf Salz, Überrollkäfig, Rennsitz samt Fünfpunktgurt und einem Feuerlöschsystem ausgestattet.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt