VW setzt künftig neues Kältemittel ein

VW setzt in Zukunft auf CO2 als Kältemittel für Klimaanlagen und setzt so einen weiteren Schritt Richtung Nachhaltigkeit und Umweltschutz.

Die Kältemittel für Klimaanlagen sind in letzter Zeit häufig ins Gerede gekommen. Zum einen durch neue Mittel, die im Falle eines Unfalls für einen Brand sorgen können, zum anderen wegen der Umweltbelastung.

Volkswagen setzt daher in Zukunft auf CO2 als Kältemittel für seine Klimaanlagen. Das Kältemittel ist auch unter der Bezeichnung R744 bekannt und ist ein natürliches Gas mit einem deutlich geringeren Treibhauspotential als herkömmliche Kältemittel.

Mit einem GWP-Wert (Global Warming Faktor) von 1 unterschreitet es den von der EU vorgegebenen GWP-Grenzwert von 150 um 99,3 Prozent.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt