VW präsentiert Konzeptstudie Iroc

Neuinterpretation der Scirocco-Idee

Volkswagen hat in Berlin die Weltpremiere Konzeptstudie "Iroc" der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit der Studie will der Wolfsburger Autobauer die Zukunft eines Sportwagens präsentieren. Die Neuinterpretation der Scirocco-Idee hat mit dem keilförmigen Coupé aus den 70er Jahren wenig gemeinsam. Sie ist 4,24 Meter lang, 1,80 breit, 1,40 Meter hoch und hat einen Radstand von 2,68 Meter. Angetrieben wird die Studie von einem Vierzylinder-TSI-Motor mit 154 kW / 210 PS.

Die Kraft wird über das Doppelkupplungsgetriebe DSG an die Vorderräder weitergegeben, die mit 235er-Bereifung und speziell für den Iroc designten Leichtmetallfelgen im 19 Zoll-Format den Kontakt zur Straße herstellen.

Das Fahrzeug hat an der Front ein riesiges sechseckiges Kühlermaul . Hinzu kommen zwei zusätzliche Einlässe rechts und links in der Frontschürze, die die Bremsanlage mit Kühlluft versorgen. Die schlitzförmigen Scheinwerfer ziehen sich weit in die Kotflügel hinein.

Das lange Dach verläuft fast waagerecht und endet in einem kleinen Spoiler bevor es steil abfällt und die Ansicht auf die "skulpturalen" Rückleuchten freigibt. In der Seitenansicht fällt der neue Wolf durch muskulös ausgestellte Kotflügel und eine nach vorn abfallende Gürtellinie und kleine hintere Seitenfenster auf.

Im Innenraum sind stark konturierte Schalensitze mit integrierten Fünfpunktgurten und Zentralschloss für die Frontpassagiere zu finden. Auf den hinteren Plätzen finden ebenfalls noch einmal zwei Mitreisende Platz. Wahlweise kann aber auch der Kofferraum durch umklappen der Sitze auf mehr als 300 Liter vergrößert werden.

Das Cockpit wird durch die sechseckigen Luftausströmer gekennzeichnet, die an die Außenansicht erinnern. Zwei große zylinderförmige Rundinstrumente informieren den Fahrer. Fünf weitere kleinere Anzeigen dominieren die Mittelkonsole. Alle Anzeigen sind blau hinterleuchtet. Erst beim Einschalten der Zündung fährt der in der Konsole versenkte Schalthebel hoch.

auto-reporter

Kommentare

Weitere VW Meldungen

Markenwelt