40 Jahre VW Passat

Vor 40 Jahren, im Juli 1973, startete die Auslieferung der ersten Generation des VW Passat.

Im Mai 1973 stellte VW die erste Generation des VW Passat vor, im Juli startete dann die Auslieferung der Familienlimousine von Volkswagen.

Die erste Passat-Generation wurde von Giorgio Giugiaro gezeichnet und basierte auf dem damaligen Audi 80. Neben der Schräghecklimousine gab es auch einen Kombi namens Variant.

Bis 1980 blieb die erste Generation des VW Passat auf dem Markt und verkaufte sich insgesamt rund 2,5 Millionen Mal. Im Jahr 1980 startete dann die zweite Passat-Generation. Auch diese wurde wieder als Schräghecklimousine und Kombi angeboten. Zusätzlich gab es noch eine viertürige Limousine, die Anfangs unter dem Namen Santana vermarktet wurde. Der Santana eroberte zudem auch China, wo er bis 2012 gebaut wurde.

Die zweite Generation des VW Passat wurde bis 1987 gebaut und war auch erstmals mit Allradantrieb, Turbodiesel und 5-Zylinder-Ottomotoren erhältlich.

Bei der dritten Generation, die 1987 gestartet ist, setzte VW dann nur noch auf eine Stufenheckversion und den Kombi. Sparsame TDI-Motoren und ein kräftiger 6-Zylinder Ottomotor waren dabei die Highlights der dritten Passat-Generation.

Bis 1993 blieb die dritte Generation am Markt, dann wurde das nächste Modell vorgestellt, das jedoch nur ein kurzes Gastspiel hatte und im Prinzip auch nur ein großes Facelift der dritten Generation darstellte. Schon drei Jahre später kam dann die 5. Generation auf den Markt.

Die fünfte Generation des VW Passat war wieder als Limousine und Variant erhältlich. Insgesamt wurden bis 2005 rund vier Millionen Passat der fünften Generation gebaut.

Nicht ganz so oft lief dann die sechste Generation der Mittelklasse-Baureihe von VW vom Band, die zwischen 2006 und 2009 rund 1,7 Millionen mal gebaut wurde. Erstmals gab es mit dem Passat CC, der auf Basis der 6. Passat-Generation entstanden ist, auch ein viertüriges Coupé von VW.

Im Jahr 2009 startete dann die aktuelle siebente Generation des Passat. Für den US-Markt entwickelte VW dabei auch erstmals eine eigene Version, die trotz günstigerem Preis mehr Platz bot und so ganz auf den US-Geschmack zugeschnitten war.

Bis Ende 2012 sind über 20 Millionen VW Passat und Passat Derivate weltweit vom Band gelaufen.

Kommentare

Markenwelt