Premiere: Der neue VW Phideon

Mit dem Phideon zeigt VW am Genfer Autosalon eine neue Oberklasse-Limousine, die jedoch nur in China erhältlich sein wird.

VW präsentiert am Genfer Autosalon 2016 erstmals die neue Oberklasse-Limousine Phideon, die optisch sehr stark an das C Coupé GTE erinnert, das 2015 in Shanghai gezeigt wurde. Auch wenn der Phideon in Genf seine Premiere feiert, wird er doch ausschließlich in China erhältlich sein, ein Umstand der etwas verwundert. Immerhin würde eine Limousine oberhalb des Passat auch in Europa oder Amerika eine gute Figur machen. Der Phideon ist mit knapp über 5 Meter Länge dabei schon fast auf Phaeton-Größe angesiedelt.

Der Phideon gibt mit seiner neuen Designlinie aber schon einen Vorgeschmack auf die nächsten neuen VW-Modelle, die dann ebenfalls das neue Design zeigen sollen. Angetrieben wird der Phideon von effizienten TSI-Motoren, das Topmodell soll 300 PS leisten und auch über einen Allradantrieb verfügen. Die Ausstattung der Limousine soll auch gehobenen Ansprüchen genügen, und bei den Assistenzsystemen wird VW alle derzeit im Programm befindlichen Helferleins anbieten.

Der Marktstart ist in China für das dritte Quartal 2016 geplant.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt