VW Polo zum Kleinwagen-Firmenauto des Jahres gewählt

Sieben Mal Gold für die Automarken des Volkswagen Konzerns.

Bei der Verleihung des " Firmenautos des Jahres 2009 " durch die Fachzeitschrift "Firmenauto" und die DEKRA ist der Volkswagen Konzern mit fünf ersten Plätzen das erfolgreichste Unternehmen. In einer Gesamt- und einer Importeurswertung wurden die besten Flottenmodelle in insgesamt neun Kategorien ausgezeichnet. Der Volkswagen Konzern erreichte mit seinen Marken Volkswagen, Audi, SEAT und Skoda neben den Erstplatzierungen weitere neun Mal den zweiten Platz sowie zwei Mal Platz drei.

Vor der Preisverleihung in Fulda testeten über 150 Fuhrparkmanager zwei Tage lang 61 verschiedene Modelle. Dabei wurden auf über 1.900 Testfahrten rund 50.000 Testkilometer zurückgelegt. In der Gesamtwertung Kleinwagen wählten die Tester den neuen Polo auf den ersten Rang . Die Kategorie Mittelklasse gewann der Konzern sowohl in der Gesamtwertung mit dem A4 Avant als auch die Importeurswertung mit dem neuen SEAT Exeo ST. Die Marke Audi dominierte darüber hinaus die Gesamtwertung "Obere Mittelklasse" mit dem A6 Avant als auch die SUV-Klasse mit dem Q5.

In der separat erfolgten Leserwahl der "Besten Marken FIRMENAUTO" durch das Fachmagazin "Firmenauto" erhielt die Marke Volkswagen in der Kategorie " Guter Service für Flottenkunden " den ersten Preis. Die Volkswagen Leasing komplettierte den Preisregen mit dem ersten Platz in der Kategorie "Leasing & Fuhrparkmanagement".

"Bei der Beurteilung ist neben Fahrverhalten und Komfort insbesondere die Wirtschaftlichkeit bewertet worden. Die Marken des Konzerns haben mit diesem Ergebnis die herausragende Stellung unserer Fahrzeuge hinsichtlich hoher technologischer Innovationen sowie ihrer Wertstabilität verdeutlicht", sagt Dr. Stefan Brungs, Leiter Volkswagen Group Fleet International.

Kommentare

Die neuesten VW Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt