Neue Versionen des VW Polo in Genf

Im Jänner hat VW den frisch gelifteten Polo vorgestellt. Am Genfer Autosalon zeigen die Deutschen jetzt mit dem CrossPolo, dem BlueGT und dem BlueMotion weitere Versionen.

Der frisch geliftete VW Polo steht noch nicht beim Händler, schon zeigt VW weitere Versionen des pfiffigen Kleinwagens. Am Genfer Autosalon feiern gleich drei neue Polo-Modelle ihre Premiere.

Am meisten hebt sich dabei der CrossPolo von den anderen Modellen ab. Der Polo im Offroad-Look verfügt über Schutzleisten rundum, ist etwas höher gelegt und hat neue Sitzstoffe, Felgen und abgedunkelte Rückleuchten.

Wer es lieber etwas sportlicher mag, kann in Genf erstmals die R-Line-Pakete für den gelifteten Polo sehen. Die für Polo Comfortline und Highline verfügbaren R-Line-Pakete verleihen dem kleinen VW einen sehr dynamischen Look, sind aber erst ab Herbst 2014 verfügbar.

Wer es sportlich und sparsam möchte, der findet mit dem Polo BlueGT den idealen Partner. Im neuen Modell hat der 1,4 Liter-TSI mit Zylinderabschaltung um 10 PS mehr und kommt jetzt auf eine Leistung von 150 PS (110 kW). Einziger Wermutstropfen: Derzeit ist ein Verkauf in Österreich nicht geplant.

Ebenso wenig wird aus derzeitiger Sicht der neue Polo TSI BlueMotion mit dem neuen 3-Zylinder-Motor und einer Leistung von 95 PS (70 kW) zu uns kommen, der mit einem Verbrauch von 4,1 Liter pro 100 Kilometer sehr sparsam ist.

Weiterhin erhältlich ist der nochmals optimierte Polo TDI BlueMotion mit 75 PS (55 kW), der sich im Schnitt mit 3,1 Liter pro 100 Kilometer begnügt.

Kommentare

Markenwelt