Der neue VW Polo : Erste Fakten

Mehr Ausstattung bei gleichen Preisen

Aktuelle Infos zum VW Polo Modell 2009 ...

Der neue Polo kommt: Pünktlich zum 30. Geburtstag präsentiert sich der beliebte Kleine optisch dynamischer und frischer. Insbesondere die neue Frontpartie mit V-förmigem Kühlergrill wurde deutlich markanter gestaltet. Die Preise liegen trotz verbesserter Komfort- und Sicherheitsausstattung auf unverändertem Niveau. Der Einstiegs-Polo 1.2 mit 40 kW / 55 PS kostet wie beim Vorgänger 11.792,- Euro.

Der neue Polo ist nach dem Passat der zweite Volkswagen, der das neue Markengesicht zeigt. Die vollkommen neu gestaltete Frontpartie trägt den Wappengrill und interpretiert das V-Thema. Von den A-Säulen erstreckt sich eine markante Linie über die Motorhaube bis hin zum Kühlergrill. Entscheidend geprägt wird das Gesicht jedoch durch die Scheinwerfer. Sie definieren sich als trapezförmiges Element, das durch das Kreiselement der Hauptscheinwerfer unterstützt wird. Bei der Heckpartie trägt die Heckscheibe im unteren Rahmenbereich einen markanten, V-förmigen Zuschnitt, der dem Polo beim Blick von hinten einen flotteren, sportlich wirkenden Anblick beschert. Auch die neu gestalteten Heckleuchten greifen in ihrer Zeichnung die Kreiselemente der Frontpartie auf.

In seiner jüngsten Generation wird der Polo in den vier Ausstattungsstufen "Cool Family", "Trendline", "Comfortline" und "Sportline" angeboten, wobei die "Cool Family"-Linie ausschließlich in Österreich angeboten wird. Serienmäßig verfügt der neue Polo unter anderem über ein Antiblockiersystem mit Dual-Rate-Bremsassistent, elektrische Fensterheber vorn, Klimaanlage (ab Comfortline) und Zentralverriegelung. Features wie Parkdistanzkontrolle, Reifendruckkontrolle und die "Coming-home"-Funktion des Abblendlichts gab es bis vor kurzem nur für Oberklasse-Modelle.

Moderner präsentiert sich der neue Polo auch im Innenraum . Hochwertige Stoffe mit exklusivem und frischem Design, eine überarbeitete Grafik der Instrumente und neue Lenkräder sorgen für belebende Akzente. Serienmäßig verfügt der neue Polo über Front- und Seiten-Airbags an den beiden vorderen Sitzplätzen. Optional ist ein Kopfairbagsystem erhältlich, bei dem sich die Airbagvorhänge als Schutzpolster vor den gesamten seitlichen Fensterflächen entfaltet. Eine wirksame Stütze bei der Fahrsicherheit stellt das Elektronische Stabilitäts-Programm (ESP) dar, das in Verbindung mit Motorisierungen ab 74 kW / 100 PS serienmäßig, bei den übrigen Motorisierungen optional angeboten wird.

Vielfältigkeit beweist der Polo bei der Motorisierung . Hier stehen fünf Benziner mit einem Leistungsspektrum zwischen 40 kW / 55 PS und 74 kW / 100 PS - darunter ein FSI - sowie vier hochmoderne TDI-Triebwerke zwischen 51 kW / 70 PS und 96 kW / 130 PS zur Auswahl. Den Einstieg in die Diesel-Welt des Polo eröffnet ein moderner 1,4-Liter-Dreizylinder-TDI mit 51 kW / 70 PS, der damit den bekannten 1.9 SDI ablöst. Eventuelle Wünsche nach höherer Leistung erfüllt ein ebenfalls neuer dreizylindriger 1,4-Liter TDI mit 59 kW / 80 PS.

Der Polo wird mit Anfang 2006 in der Version 80 PS TDI mit Partikelfilter erhältlich sein, also etwas zu dem Zeitpunkt, wo auch die Bonus-/Malus-Regelung für Fahrzeuge unter 110 PS bei der NoVA wirksam wird. Die Verfügbarkeit von Partikelfiltern für die anderen Dieselfahrzeuge ist derzeit noch offen.

Die Markteinführung des neuen Polo findet am 22. April statt, der Vorverkauf beginnt am 15. März.