VW Scirocco feiert Weltpremiere in Genf

122 bis 200 PS starke TDI- und TSI-Motoren

Weitere Fotos vom neuen VW Scirocco ...

Er ist wieder da: 34 Jahre nach der Weltpremiere des ersten Scirocco auf dem Genfer Automobilsalon präsentiert Volkswagen am selben Ort den Scirocco der Neuzeit. Damals wie heute verkörpert das Coupé die faszinierende Idee, einen Sportwagen für jeden Tag des Jahres zu absolut erschwinglichen Preisen auf die Räder zu stellen. Genau das macht den neuen Scirocco aus: Hochklassige Technologien treffen auf niedrige Unterhalts­kosten, dynamische Fahreigenschaften treffen auf hohen Komfort, und ein überraschend geräumiger Innenraum trifft auf ein kompromisslos sportliches Design.

Volkswagen Chef Prof. Dr. Martin Winterkorn: "Mit dem Scirocco werden wir einen Sportwagen in den Showroom stellen, wie ihn sich die Menschen erträumen. Ein Traum aber, den sich ausgesprochen viele Autofahrer - trotz der von uns realisierten Highend-Technologien - auch leisten kön­nen." Europaweit auf den Markt kommen wird der Scirocco bereits im Herbst . Weitere Länder folgen im Laufe des nächsten Jahres.

Design-Avantgarde des Scirocco

Eine Visitenkarte des anspruchsvollen Gesamtkonzepts ist das avantgardistische Design des neuen Sportwagens. Fakt ist dabei, dass die Linienführung der im August 2006 gezeigten Scirocco-Studie nahezu unverändert auf das Serienauto übertragen wurde. Dazu gehören das in dieser Form einzigartig lange Kombi-Coupé-Dach , die als Hommage an den ersten Scirocco gestalteten C-Säulen, die athletische Silhouette , die markante Motorhaube und die gesamte Heckpartie mit ihren extrem breiten Schultern. Lediglich beim Kühlergrill haben sich die Designer für eine stilvollere und zeitlosere Lösung entschieden.

Mit einer Länge von 4,26 Metern liegt der Scirocco auf dem Niveau des Golf. Allerdings ist er deutlich flacher (1,40 Meter) und nahezu so breit wie der Passat (1,81 Meter) . Im Innenraum haben vier Erwachsene bequem Platz. Sind die alle an Bord, bietet der Scirocco 292 Liter Kofferraumvolumen . Sobald die zwei Lehnen der hinteren Einzelsportsitze umgeklappt werden, erhöht sich das Volumen auf beachtliche 755 Liter. Der Scirocco der Neuzeit ist damit uneingeschränkt alltagstauglich und empfiehlt sich so eindeutig als Sportwagen für jeden Tag des Jahres.

Technologie-Avantgarde des Scirocco

Für den standesgemäßen Antrieb des serienmäßig mit ESP und Sportfahrwerk ausgestatteten Scirocco werden vier aufgeladene und damit ebenso drehmomentstarke wie sparsame und schadstoffarme TDI- und TSI-Motoren sorgen. Die drei TSI (Benzindirekteinspritzer) leisten 90 kW / 122 PS , 118 kW / 160 PS und 147 kW / 200 PS . Der Common-Rail-Motor (TDI) des Scirocco entwickelt eine Leistung von 103 kW / 140 PS .

Weitere Hightech-Elemente des Scirocco: ein 7-Gang-DSG und eine "adaptive Fahrwerksregelung" . Für jede Menge Licht im Innenraum sorgt derweil ein großes Panorama-Ausstelldach , das sich von der A- bis zur B-Säule erstreckt. Auf Knopfdruck stellt sich das transparente Panorama-Dach um bis zu 39 Millimeter auf. Bei sehr starker Sonneneinstrahlung kann ein Rollo ausgefahren werden. Das allerdings dürfte in den seltensten Fällen notwendig werden, da das Glas des Panorama-Ausstelldaches 99 Prozent der UV-Strahlung, 97 Prozent der Infrarot-Strahlung (Wärme) und 80 Prozent des sichtbaren Lichts reflektiert.

Der neue Scirocco soll zu den preislich attraktivsten Sportwagen der Welt gehören. Gleichwohl ist die Serienausstattung umfangreich . Immer dabei sind zum Beispiel 17-Zoll-Leichtmetallräder , Höheneinstellung für Fahrer- und Beifahrersitz, Lenkrad und Handbremshebelgriff in Leder, Sportsitze vorn, geteilt klappbare Rücksitzlehne, elektrische Fensterheber vorn, Klimaanlage , ESP , Bremsassistent , sechs Airbags, geschwindigkeitsabhängige Servolenkung und natürlich ein Sportfahrwerk .

Kommentare

Weitere VW Meldungen

Die neuesten Meldungen

Markenwelt