Facelift für den VW T-Roc

Für das Modelljahr 2022 hat VW dem T-Roc und dem T-Roc Cabrio ein Facelift spendiert und den kompakten SUV technisch aufgewertet.

Der VW T-Roc wird für 2022 ordentlich aufgefrischt, zu erkennen ist er vor allem an der neu gestalteten Frontpartie und einem neuen Layout der Rückleuchten.

Auf Wunsch gibt es für den T-Roc auch die IQ.Light LED-Matrixscheinwerfer und das IQ.Drive Assistenzsystem mit Travel Assist. Damit bietet der kompakte SUV einige Features, die bislang höheren Fahrzeugklassen vorbehalten waren.

Im Innenraum wirkt der neue T-Roc jetzt hochwertiger, und er hat auch ein neues Cockpit mit freistehendem Touchscreen und Digitaltacho bekommen.

Beim Infotainmentsystem kommt die neue MIB3-Software zum Einsatz, die noch bessere Online-Services bietet. Leider hat man auch die praktischen Drehregler für die Klimatisierung gegen die fummelige Slider-Steuerung ausgetauscht.

Bei der Motorisierung kann man zwischen bewährten TSI- und TSI-Motoren mit einer Leistung von 110 PS (81 kW) bis zu 300 PS (221 kW) im T-Roc R wählen. Bestellungen sollen ab Jänner 2022 möglich sein, die Auslieferung soll im Frühling 2022 starten.