VW XL1 : Studie das 1-Liter-Auto

Auf der Qatar Motor Show präsentiert VW mit dem XL1 einen Prototyp des ersten 1-Liter-Autos.

Das 3-Liter-Auto war gestern, jetzt kommt das 1-Liter Auto. Der Prototyp XL1 soll sich auf 100 Kilometer mit lediglich 0,9 Liter begnügen. Erstmals ist der Prototyp im Rahmen der Qatar Motor Show zu sehen. Den durch Öl reich gewordenen Scheichs stellt VW den Alptraum schlechthin vor die Nase. Der XL1 bringt das 1-Liter-Auto in Seriennähe.

Dank Hightech-Leichtbau, perfekter Aerodynamik (CW-Wert = 0,186) und einem Plug-In-Hybridsystem, bestehend aus einem Zweizylinder-TDI-Motor mit 48 PS (35 kW) und einem E-Motor mit 27 PS (20 kW) sowie 7-Gang-DSG-Getriebe und Lithium-Ionen-Batterie schafft es der XL1, die magische Grenze von einem Liter Diesel pro 100 Kilometer zu unterschreiten.

Bis zu 35 Kilometer kann der XL1 rein elektrisch fahren, bis der Akku wieder aufgeladen werden muss. Die Batterien laden sich aber auch während der Fahrt durch die Bremsenergierückgewinnung auf.

Der VW XL1 soll in nur 11,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprinten und 160 km/h schnell sein. Das Gesamtgewicht liegt bei nur 795 Kilogramm. Trotzdem soll der XL1 alltagstauglicher sein als seine Vorgänger, die ja bislang immer eher fahrende Särge darstellten. Immerhin haben zwei Passagiere nebeneinander Platz, das Ein- und Aussteigen erleichtern Flügeltüren.

Der VW XL1 ist 3.888 Millimeter lang, 1.665 Millimeter breit und nur 1.156 Millimeter hoch. Bei der Länge kommt man in die Nähe des Polo, in der Höhe nur auf einen Lamborghini Gallardo Spyder, was im XL1 für Sportwagen-Feeling sorgen soll. Auch das Kofferraumvolumen ist auf Sportwagen-Niveau, gerade mal 100 Liter sollen sich unter dem flachen Coupe-Heck unterbringen lassen.

Futuristisch aber nicht neu ist der Einsatz von kleinen Kameras in den Flügeltüren, die als digitale Außenspiegel den Raum nach hinten auf zwei Displays im Innenraum abbilden. Eventuell nicht allzu praktisch, aber für den perfekten Aerodynamikwert unerlässlich.

Mit dem XL1 zeigt VW, in welche Richtung die Entwicklung gehen kann, wenngleich die 0,9 Liter Verbrauch auch mit dem XL1 nur unter extrem günstigen Bedingungen zu erreichen sind. VW dürfte bei täglichem Gebrauch des XL1 selbst nicht mit diesem Verbrauch rechnen, denn die maximale Reichweite in Kombination aus E- und Dieselantrieb wird bei einem 10 Liter Tank mit nur 550 Kilometer angegeben, womit man sicher im realistischen Bereich ist.

Kommentare

Die neuesten Meldungen

Markenwelt