IAA: Premiere für den VW e-Golf und e-up!

In Frankfurt werden mit dem e-Golf und dem e-up! gleich zwei Elektroautos von VW ihre Weltpremiere feiern.

VW zeigt auf der IAA erstmals die Serienversion des e-Golf und e-up!, welche die jeweilige Modellreihe um eine Elektro-Version erweitern. Beide Modelle verfügen serienmäßig über eine Klimaautomatik mit Standheizung und -kühlung, ein Radio-Navigationssystem sowie LED-Tagfahrlicht. Der e-Golf verfügt als erster Golf auch über LED-Scheinwerfer serienmäßig.

Der VW e-Golf hat einen 115 PS (85 kW) starken Elektromotor, der schon zum Start über ein maximales Drehmoment von 270 Nm verfügt. So sprintet der Elektro-Golf in nur 10,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 140 km/h elektronisch limitiert, da bei höherer Geschwindigkeit die Reichweite extrem leiden würde. Im Schnitt soll man bis zu 190 Kilometer weit kommen, bis der e-Golf wieder an die Steckdose muss. Via CCS-Ladestationen können beide Fahrzeuge innerhalb von 30 Minuten bis zu 80% der Energie neu laden.

Nicht ganz so flott wie der e-Golf ist der e-up!, der über einen 82 PS (60 kW) starken E-Motor verfügt und in 12,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h sprintet. Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 130 km/h, die Reichweite bei 160 Kilometer.

Damit sollte der Durchschnitt das tägliche Auslangen finden, rund 80% der Autofahrer legen täglich weniger als 50 Kilometer zurück. VW bietet für die beiden Modelle zwei besonders sparsame Fahrmodi (Eco und Eco+) an, die ganz auf eine große Reichweite getrimmt sind.

Zudem sorgen vier einfach aktivierbare Rekuperationsstufen (D1, D2, D3 und B) dafür, die maximale Reichweite herauszufahren und die Batterien auch während der Fahrt etwas mit Energie zu versorgen.

Preise für die beiden Elektroautos hat VW noch keine bekannt gegeben. Der Marktstart wird Ende 2013/Anfang 2014 erfolgen.

Kommentare